Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Wünsche tragen erste Knospen

Bad Nenndorf Wünsche tragen erste Knospen

Das intensive Sich-auseinander-Setzen der Politik mit den städtischen Spielplätzen trägt erste Früchte – zumindest jedenfalls erste Knospen.

Voriger Artikel
Advent einmal anders
Nächster Artikel
Helfer gesucht für Bürgerentscheid

Das „Kletterzelt“ am Finkenweg ist nagelneu. Der Ballfangzaun des Bolzplatzes ist dagegen schon ziemlich in die Jahre gekommen.

Quelle: kle

Bad Nenndorf. Für die Aufwertung von Spielplätzen in Bad Nenndorf möchte der Ausschuss für Jugend, Soziales, Kultur und Sport im Haushalt 2015 rund 30000 Euro aufnehmen.

 Die einzelnen Ansatzpunkte ergaben sich aus der vorangegangenen Sitzung, in der die Ratsleute einen genaueren Blick auf sämtliche Anlagen in der Kurstadt geworfen hatten. Die Liste reichte von kleinen Ausbesserungen bis zu komplett neuen Spielgeräten.

 Im Detail hat der Ausschuss unter anderem folgende Punkte auf dem Wunschzettel: Der Spielplatz an der Professor-Schröter-Straße soll zwei Fußballtore aus Metall für 2300 Euro bekommen, dazu einen Ballfangzaun für 3000 Euro. Das Klettergerüst, das in der jetzigen Form gar nicht zulässig ist, kommt dafür ganz weg.

 Der Spielplatz am Finkenweg hat vor Kurzem ein neues „Kletterzelt“ aus Holz erhalten. Am liebsten wäre dem Ausschuss ein stabiler Metallzaun für den nebenstehenden Bolzplatz, da der bestehende Maschendrahtzaun schon sehr in Mitleidenschaft gezogen ist. Ein solcher Metallzaun würde jedoch um die 12000 Euro kosten, die Verwaltung riet deshalb dazu, lieber beim Maschendraht zu verbleiben. Die Kosten für einen solchen Austausch stehen noch nicht fest.

 Schäden hat der Bauhof außerdem am Klettergerüst auf dem Spielplatz „Rudolf-Albrecht-Straße“ festgestellt, das aus Sicherheitsgründen nun nicht mehr benutzt werden darf. Ein Ersatz käme auf 8000 Euro.

 Letztlich sollen für die Spielplätze im nächsten Jahr nach Vorstellungen des Jugendausschusses 15000 Euro vorgehalten werden, dazu noch einmal 15500 für die Ersatzbeschaffung von Begrenzungs- oder Ballfangzäunen.kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg