Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Zu Adenauers Zeit die Schulbank gedrückt
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Zu Adenauers Zeit die Schulbank gedrückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 06.11.2015
Vor 60 Jahren endete die gemeinsame Schulzeit, seither gibt es regelmäßige Klassentreffen des Jahrgangs 1955. Quelle: pr.
Anzeige
Nenndorf/Rodenberg

Auch jetzt kamen wieder 21 Männer und Frauen aus dem gesamten Bundesgebiet im Wirtshaus „Zur Windmühle“ oberhalb Rodenbergs zusammen. Vor 60 Jahren hatten sie die Private Oberschule in Bad Nenndorf verlassen, um weiterführende Schulen zu besuchen beziehungsweise in die Berufsausbildung zu wechseln.

Bei Kaffee und Kuchen tauschten die einstigen Klassenkameraden so lange Erinnerungen aus, bis das deftige Abendbrot serviert wurde. Seit vielen Jahren gibt es dieses Ritual, und bis zu 30 Teilnehmer kommen bei den herbstlichen Treffen zusammen, um sich – und sei es nur für einige Stunden – wiederzusehen. Als Stammlokal hat sich das Mühlengasthaus etabliert. Ein Termin fürs nächste Treffen ist bereits verabredet – und alle 21 Teilnehmer wollen dann erneut nach Rodenberg kommen.

Aus der Privaten Oberschule Bad Nenndorf wurde übrigens im Jahr 1959 das Gymnasium Bad Nenndorf. Das Unterrichtsgebäude befand sich von 1933 bis 1960 an der Bahnhofstraße 19 – während der Besatzungszeit wurde in Notunterkünfte ausgewichen. Bereits ab 1957 gab es eine gymnasiale Oberstufe. Die Trägerschaft wechselte aber erst 1959, mit dem ersten Abiturientenjahrgang, zur Gemeinde und später zum Landkreis. Zuvor war der Schulbetrieb mit privaten Beiträgen und Spenden finanziert worden. 1960 zog die Schule in das jetzige kleine Gymnasium, 1977 an die Horster Straße. gus

Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der auf der Kreisstraße 49 zwischen Riepen und Horsten ein Rad fahrendes Kind zum Sturz gebracht hat. Bereits seit Jahren fordern Bürger einen Radweg neben der K49.

05.11.2015
Bad Nenndorf Frohes Fest vor ernsten Tagen - Jüdische Gemeinde feiert

Wieder ein bisschen mehr wissen Freunde und Gäste der Jüdischen Gemeinde Bad Nenndorf über Traditionen und Spezialitäten ihrer Gastgeber. Zum zwölften Mal waren sie zum „Kulturtag“ eingeladen worden.

04.11.2015

Etwas überraschend hat die Filmwelt die Nachricht vernommen, dass nicht Christoph Maria Herbst, sondern Oliver Masucci die Hauptrolle in der heiß erwarteten deutschen Produktion „Er ist wieder da“ übernehmen wird. Ob dies die richtige Entscheidung war, können die Besucher im November bei einem Besuch im „Phönix“-Kino herausfinden.

02.11.2015
Anzeige