Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zu Adenauers Zeit die Schulbank gedrückt

Nenndorf/Rodenberg Zu Adenauers Zeit die Schulbank gedrückt

1955 hat der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer geheißen, das Saarland ist noch eigenständig, gewesen, und im Fernsehen ist erstmals eine Karnevalssendung ausgestrahlt worden. So sehr sich die Dinge seither gewandelt haben, eines hat sich eine Gruppe Bad Nenndorfer Schulabsolventen jenes Jahres bewahrt: regelmäßige Treffen in ihrem Stammlokal.

Voriger Artikel
Auto bringt Kind zu Fall
Nächster Artikel
Spatenstich für neues Feuerwehrhaus gesetzt

Vor 60 Jahren endete die gemeinsame Schulzeit, seither gibt es regelmäßige Klassentreffen des Jahrgangs 1955.

Quelle: pr.

Nenndorf/Rodenberg. Auch jetzt kamen wieder 21 Männer und Frauen aus dem gesamten Bundesgebiet im Wirtshaus „Zur Windmühle“ oberhalb Rodenbergs zusammen. Vor 60 Jahren hatten sie die Private Oberschule in Bad Nenndorf verlassen, um weiterführende Schulen zu besuchen beziehungsweise in die Berufsausbildung zu wechseln.

Bei Kaffee und Kuchen tauschten die einstigen Klassenkameraden so lange Erinnerungen aus, bis das deftige Abendbrot serviert wurde. Seit vielen Jahren gibt es dieses Ritual, und bis zu 30 Teilnehmer kommen bei den herbstlichen Treffen zusammen, um sich – und sei es nur für einige Stunden – wiederzusehen. Als Stammlokal hat sich das Mühlengasthaus etabliert. Ein Termin fürs nächste Treffen ist bereits verabredet – und alle 21 Teilnehmer wollen dann erneut nach Rodenberg kommen.

Aus der Privaten Oberschule Bad Nenndorf wurde übrigens im Jahr 1959 das Gymnasium Bad Nenndorf. Das Unterrichtsgebäude befand sich von 1933 bis 1960 an der Bahnhofstraße 19 – während der Besatzungszeit wurde in Notunterkünfte ausgewichen. Bereits ab 1957 gab es eine gymnasiale Oberstufe. Die Trägerschaft wechselte aber erst 1959, mit dem ersten Abiturientenjahrgang, zur Gemeinde und später zum Landkreis. Zuvor war der Schulbetrieb mit privaten Beiträgen und Spenden finanziert worden. 1960 zog die Schule in das jetzige kleine Gymnasium, 1977 an die Horster Straße. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg