Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Zu Fuß, per Fahrrad oder Kutsche

Bad Nenndorf / Deistertag Zu Fuß, per Fahrrad oder Kutsche

Einen Tag lang rückt der Deister ganz in den Mittelpunkt. Bereits zum fünften Mal organisieren die sechs Kommunen rund um den Bergzug am Sonntag, 6. Mai, unterschiedliche Veranstaltungen. Besucher haben die Qual der Wahl: In Bad Nenndorf gibt es bei zahlreichen Aktionen viel zu erleben.

Bad Nenndorf (r). So steht der Deistertag in der Kurstadt zum einen ganz im Zeichen des Wanderns. Um 10.30 und 14 Uhr nimmt Oberförster Ewald Homburg jeweils für zweieinhalb Stunden interessierte Zuhörer mit in den Wald, berichtet und erläutert Wissenswertes über Flora und Fauna im Deister. Treffpunkt ist an der Cecilienhöhe.

Etwa vier Stunden dauert eine geführte Tour des Kneipp-Vereins. Start ist um 13 Uhr am Haus Kassel. Von dort geht es durch den Kurpark über die Cecilienhöhe durch den Deister bis zum Rodenberger Waldparkplatz und zurück nach Bad Nenndorf. Ausgesprochen familienfreundlich ist die fünf Kilometer lange Route mit Zwischenstopp in einem Waldgasthof. Treffpunkt ist das Haus Kassel um 14 Uhr.

An gleicher Stelle beginnen um 11.15 und um 15.15 Uhr Führungen durch den Kurpark, die Gästeführerin berichtet über die Historie der Parkanlage. Und von 10 bis 17 Uhr ist ebenfalls der Kurpark Schauplatz einer Familienrallye: An 13 Stationen sind knifflige Fragen zu lösen. Wer sich bei der Touristinformation eine Teilnehmerkarte holt, kann einen Preis gewinnen.

Nordic Walker aber auch ehemalige Jogger können gemeinsam mit zwei Trainerinnen der Rheuma-Klinik ihre Runden drehen. Start der zweistündigen Tour ist um 11 Uhr vor der Rheuma-Klinik, Stöcke können bei Bedarfs kostenfrei gestellt werden. Mit dem Fahrrad kann der Deister um 14.30 Uhr gemeinsam mit Karl Nelz erkundet werden. Treffpunkt ist am Haus Kassel, von dort geht es 20 Kilometer über den Deisterkreisel und den Sidwardsweg. Fahrräder können in der Tourist-Info geliehen werden.

Wer nun gar nicht gut zu Fuß ist, kann einen nur an diesem Tag zur Verfügung stehenden „Taxi-Dienst“ nutzen: Kutschfahrten mit einem Planwagen führen von 12.30 bis 16.30 Uhr vorbei an etlichen Nenndorfer Sehenswürdigkeiten. Zu- und Ausstiege sind an gekennzeichneten Haltestellen möglich. Auch ein „Schlechtwetterprogramm“ ist möglich: Steinmetzin Jennifer Meyer bietet kreative Stunden ab 14 Uhr im Landgrafenhaus an. Mit Hammer und Meißel könne Interessierte sich als Bildhauer ausprobieren. Außerdem spielt das Swing Orchester Hannover um 15.30 Uhr klassische Big-Band-Musik in der Wandelhalle. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt vier Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg