Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Abfall sammeln mit Line

Haster Grundschüler räumen auf Abfall sammeln mit Line

Trotz ihrer 14 Jahre ist die Hasterin Line Wildhagen bereits eine ausgewiesene Naturschützerin. Sie hat nicht nur im Internet die Facebook-Gruppe „Gib mir 5“ mit mittlerweile 65 Unterstützern gegründet, sondern unter diesem Motto auch eine Umweltschutzaktion an der Grundschule Haste initiiert.

Voriger Artikel
Golf rutscht auf gerader Strecke in Graben
Nächster Artikel
Zusammenarbeit mit Help vor dem Ende

„Gib mir 5“: Nach getaner Arbeit posieren die Schüler mit den Müllsäcken auf dem Pausenhof.

Quelle: gus

Haste. Mit 40 Schülern und in Begleitung von Lehrern machte sich Line auf den Weg von der Grundschule bis zum Schützenplatz, um Abfall zu sammeln. Die Jungen und Mädchen wurden mit Handschuhen und Grillzangen oder ähnlichen Greifuntensilien ausgestattet, um am Wegesrand nach Dingen zu schauen, die dort nicht hingehören. Auch das Areal am Bahnhof nahmen sie unter die Lupe.

Zusammen kam am Schluss ein ganzer Haufen Müllsäcke, gefüllt mit Unrat aller Art. Sogar eine volle Flasche Alsterwasser hatten die Schüler aufgelesen. Außerdem Pizzaschachteln, ein Feuerzeug, Tennisbälle und vor allem Verpackungen vertilgter Lebensmittel.

Die Viertklässler hatten bereits Umweltschutzerziehung im Unterricht gehabt. Und daher waren sie einigermaßen erstaunt, dass so viel Müll einfach in der Landschaft herumliegt. Die Menschen wüssten sicherlich, dass sie keinen Abfall in die Natur werden sollen, „aber manchen ist das wohl egal“, meinte eine Schülerin.

Ganz und gar nicht egal war der Abfallwirtschaftsgesellschaft Schaumburg (AWS), dass Line Wildhagen das Projekt gestartet hatte. Denn die AWS schenkte jedem der jungen Teilnehmer eine Trinkflasche mit zugehöriger Halterung. Und ein Transporter der AWS holte die Säcke am Mittag ab.

Bis dahin vertrieben sich die Kinder die Zeit bei Umweltschutz-Spielen und einer Tombola. Dafür hatten Unternehmen aus Haste und Bad Nenndorf Preise beigesteuert.

„Gib mir 5“ hat übrigens eine tiefere Bedeutung: Wer die Aktion unterstützt, soll fünf Wochen lang pro Woche eine Tüte Müll sammeln und sich mit der Tüte fotografieren lassen. Die Bilder veröffentlicht Line Wildhagen dann im Internet.  gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg