Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Abschied von Heinrich Bremer

Haster Gemeindedirektor Abschied von Heinrich Bremer

Die letzte Ratssitzung Heinrich Bremers als Gemeindedirektor von Haste ist Ende und Anfang zugleich gewesen.

Voriger Artikel
Das Opfer ist für immer gezeichnet
Nächster Artikel
Bahn-Ampel in Haste bleibt noch stehen

André Lutz wird von Bürgermeister Sigmar Sandmann als neuer Verwaltungsmann in Haste begrüßt.gus (2)

Haste. Denn zum Nachfolger des Verwaltungsfachmanns wurde André Lutz gewählt.

Zunächst wurde Bremer von Bürgermeister Sigmar Sandmann aus dem Ehrenbeamtenverhältnis als allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters entlassen. Allein mit ehrenamtlichen Mitarbeitern seien die Geschicke der Gemeinde nicht zu leiten, so Sandmann. Daher habe sich Haste bereits 1996 „professionelle“ Unterstützung hinzugeholt, als eigentlich in der kommunalen Selbstverwaltung noch die Eingleisigkeit vorherrschte und der ehrenamtliche Bürgermeister auch das Verwaltungsgeschäft erledigte. Auch künftig soll es zweigleisig weitergehen. Lutz, der im Bad Nenndorfer Rathaus als Leiter des Amtes Bildung und Soziales fungiert, übernimmt den allgemeinen Stellvertreterposten in Haste. Er wird fortan zu den Sprechzeiten im Gemeindebüro sein.

Wilfried Wlotzka (SPD) sagte, die SPD-Fraktion freue sich auf die Zusammenarbeit mit Lutz, die genauso fruchtbar sein soll wie jene mit Bremer. Auch Horst Gümmer (CDU) hieß den neuen Vize willkommen und lobte rückblickend Bremers Wirken. Lutz gestand ein, dass es nicht leicht sein wird, das Erbe Bremers anzutreten. Er habe aber große Lust auf das neue Amt. „Vielen Dank, dass ich das machen darf“, kommentierte Lutz den einstimmigen Ratsbeschluss zu seiner Ernennung.

Der neue allgemeine Vertreter des Bürgermeisters übernimmt auch die Sitze der Gemeinde in den Gremien des Energieversorgers Westfalen Weser Energie GmbH. Er vertritt Haste somit im Regionalbeirat sowie in der Kommanditisten- und in der Gesellschafterversammlung.

Bremer war 19 Jahre Gemeindedirektor und Vertreter des Bürgermeisters. In dieser Zeit verpasste der künftige Pensionär keine Ratssitzung, wie Sandmann unterstrich. Er lobte die „sachorientierte Gesprächsführung“ Bremers. Positiv ausgezeichnet habe ihn darüber hinaus das Bestreben, auch emotional geführte Debatten in nachvollziehbare Beschlussvorlagen münden zu lassen. Wobei Sandmann betonte, dass die Diskussionen in Haste meist ruhig verlaufen sind.

Für seine Verdienste bekam Bremer den Ehrenteller der Gemeinde Haste ausgehändigt. Der Hohnhorster ist der erste Nicht-Haster, dem diese Auszeichnung verliehen wurde. Übrigens: Auch Lutz wohnt in Hohnhorst, zieht aber bald in die Siedlung Scheller um – also etwas näher an den Haster Ortsrand. Bremer bedankte sich bei allen Mitstreitern. Er könne sich an kaum eine Ratssitzung erinnern, in der keine einstimmigen Beschlüsse gefasst wurden.

Es habe immer Öl, nie Sand im Getriebe gesteckt. Die Zusammenarbeit mit den Haster Politikern sei vorbildlich gewesen, ebenso die Unterstützung seitens der Vereine im Ort. Vertreter der Vereine und beider Ratsfraktionen überreichten Bremer zum Abschied Präsente.gus

André Lutz wird von Bürgermeister Sigmar Sandmann als neuer Verwaltungsmann in Haste begrüßt. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg