Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Arbeiten an Regen- und Trinkwasserkanal dauern an

Winterbaustelle ohne Ampel Arbeiten an Regen- und Trinkwasserkanal dauern an

Die Bürger von Haste müssen sich am Bahnhof auf eine Winterbaustelle einrichten. Denn die Arbeiten an den Kanälen werden noch bis ins neue Jahr andauern.

Voriger Artikel
Grundschule Haste schluckt deutlich mehr
Nächster Artikel
Patente Paten gesucht

Derzeit führt der Verkehr einspurig an der Baustelle entlang.

Quelle: kle

Haste (kle). Für die Feiertage gibt es allerdings Entwarnung: Während der arbeitsfreien Zeit bis Anfang Januar wird die Ampel entfernt, der Verkehr soll in dieser Zeit beidseitig fließen können, wie Olaf Scharrer von der Verwaltung auf Anfrage mitteilte.

 Im Bereich zwischen der „Park&Ride“-Anlage und dem Ende des Bahnhofsgeländes laufen seit Oktober die Arbeiten zur Erneuerung des Regenwasserkanals. Der Verkehr läuft an dieser Stelle einspurig und wird durch eine Ampelschaltung geregelt. Der Fußweg auf der Bahnhofseite ist streckenweise gesperrt.

 Der Abschluss für die Arbeiten war eigentlich für den 18. Dezember vorgesehen. Daraus wird aber nichts werden. Zum einen habe die Baustelle einige Tücken offenbart, die zuvor noch nicht abzusehen waren, erklärte Scharrer. Unter anderem zwingen Kabel an unerwarteter Stelle die Arbeiter zu einem Richtungswechsel. Außerdem habe sich herausgestellt, dass die Trinkwasserleitung extrem dicht, nämlich nur wenige Zentimeter, neben dem Regenwasserkanal verläuft. Dieser Umstand veranlasste den Wasserverband, entgegen seiner ursprünglichen Planung, die eigenen Leitungen doch zu erneuern. All das verzögere natürlich den Abschluss der Maßnahme.

 Je nach Witterung können die Arbeiten nach dem Baustopp während der Feiertage Anfang Januar wieder aufgenommen werden. „Danach“, schätzte Scharrer, „werden sie wohl noch drei Wochen andauern.“

 Über die Entfernung der Ampel zwischen den Jahren werden die Haster sicherlich nicht allzu traurig sein. Mitglieder des Gemeinderats Haste äußerten sich während der vergangenen Sitzung bereits recht argwöhnisch über die Regelung, zum Teil ergäben sich dort kuriose Situationen. Denn der einspurige Straßenabschnitt führt an mehreren Geschäften vorbei, die vor ihren Räumen auch Kundenparkplätze anbieten. Von dort wieder herunterzukommen, sei zum Teil doch eine ziemliche Herausforderung, befanden die Politiker. Die Platzierung der Ampeln werde jedoch, erklärte Bürgermeister Sigman Sandmann, vom Landkreis festgelegt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg