Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Haste Auto mit Kleinkind kracht gegen Baum
Schaumburg Nenndorf Haste Auto mit Kleinkind kracht gegen Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 25.06.2018
Anzeige
Haste

Gleich zwei Verkehrsunfälle, die jeweils Fahranfänger verursacht haben, musste die Bad Nenndorfer Polizei am vergangenen Wochenende aufnehmen. In beiden Fällen wurden die jeweiligen Fahrzeuginsassen, darunter ein einjähriges Kind, in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. „Zu lebensgefährlichen Verletzungen kam es glücklicherweise nicht“, teilten die Beamten am Montag mit.

Am Sonntag war eine 18-Jährige aus Haste mit ihrem Auto auf der B 442 in Richtung Wunstorf unterwegs. Mit im Fahrzeug befanden sich eine 23-jährige Beifahrerin und ein einjähriges Kind in einer Babyschale, die auf dem Rücksitz angeschnallt war.

Unfallursache noch unklar

Aus noch unbekannter Ursache geriet die Fahranfängerin auf gerader Strecke zunächst auf den rechten Grünstreifen, lenkte dann vermutlich gegen, fuhr über die Gegenfahrbahn auf den linken Grünstreifen und knickte dort einen Leitpfosten ab. „Der Spurenlage nach zu urteilen, stellte sich der Wagen dann vermutlich quer“, folgern die Ermittler. Das Fahrzeug rutschte wieder über die gesamte Fahrbahn und auch über die rechtsseitige Böschung hinweg und prallte dann gegen einen Baum.

Die Fahrerin, die nicht die Mutter des Jungen ist, und die Beifahrerin wurden in die Krankenhäuser in Neustadt und Gehrden eingeliefert und mussten dort stationär behandelt werden. Das Kleinkind wurde vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert, es hatte aber keine ernsten Verletzungen erlitten. Die Fahrerein muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr verantworten. An ihrem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 4000 Euro.

Fahranfänger müssen mit Verlängerung der Probezeit rechnen

Bereits am Freitag war ein 18-jähriger Fahranfänger aus Seggebruch in den Morgenstunden in der Gemarkung Apelern nahe Groß Hegesdorf auf der L 444 mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen. Der junge Mann wurde ins Klinikum Vehlen gebracht, wo er zunächst stationär aufgenommen wurde. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Verkehrsordnungswidrigkeit erstattet.

Beide Fahranfänger sind im Besitz einer Fahrerlaubnis auf Probe und müssen sich je nach den näheren Umständen auf Nachschulungen und eine Verlängerung der Probezeit einstellen, heißt es in einer Pressenotiz der Polizei. Derzeit plant die Landesregierung in Niedersachsen, das Anfängeralter fürs Autofahren auf 16 Jahre herabzusetzen. gus

Anzeige