Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bahnarbeiten noch nicht abgeschlossen

Haste Bahnarbeiten noch nicht abgeschlossen

Die Bahnbrücke in Haste hat sich inzwischen bestens bewährt. Noch sind die Arbeiten der Deutschen Bahn rund um die Neuerungen in Haste aber nicht ganz abgeschlossen.

Voriger Artikel
Haster heißt Schwalben willkommen
Nächster Artikel
Haste schmückt und radelt gegen Rechts

Haste. Die letzten Restarbeiten dauern voraussichtlich noch bis August an, wie Bürgermeister Sigmar Sandmann in der Ratssitzung am Montag mitteilte.

Unter anderem wird am Bahnhofsvorplatz noch fleißig gewerkelt, und am ehemaligen Bahnübergang, der inzwischen dauerhaft durch einen Zaun versperrt ist, wird demnächst das Wartehäuschen entfernt. Der Bus nimmt immerhin schon seit einer Weile eine andere Route, sodass das Häuschen eigentlich nur noch als „Müllabladeplatz“ für Passanten dient. Letzte Arbeiten am Asphalt, um die entstandene Bruchkante an der Straße zu tilgen, stehen ebenfalls noch aus.

Auch für die Verwaltung stehen noch ein paar Punkte auf der „Abhak-Liste“. Zum Beispiel muss die Tunnelbeleuchtung in der Fußgängerunterführung noch abgenommen werden. Und der Landkreis möchte die Teilstrecke der L449 zwischen dem einstigen Bahnübergang und der B442 übereignen. Immerhin ist dieser Abschnitt der Waldstraße nun eine Sackgasse und nicht mehr Teil der eigentlichen L449. Sandmann sah darin kein Problem. „Ich kann da auch keinen Mangel an der Straße sehen.“

Ein wenig grüner soll es im Ort außerdem ab Oktober werden. Dann will die Bahn den Waldrand hinter dem Bahnhof wiederherstellen und sich auch um den Bereich entlang des Rad- und Fußwegs an der L449 auf der Waldseite kümmern. Bepflanzungen sind außerdem für Teile der „Park&Ride“-Anlage vorgesehen sowie für den Einmündungsbereich an der Schulstraße.

In diesem Zusammenhang bat Ratsmitglied Hans-Joachim Oestreich (SPD) darum, zuvor das Gestrüpp entlang der L449 kurz vor der Auffahrt zu Brücke noch einmal zu stutzen. Für Autofahrer sei die Situation dort gerade sehr unglücklich, da der Querverkehr sich nicht einsehen lasse. kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg