Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Der Schein zum Jubiläum

Haste Der Schein zum Jubiläum

Ein besonderes Geschenk zum 400-jährigen Bestehen von Haste haben die Mitglieder des Wirtschaftsforums während ihrer Jahresversammlung in der Gaststäte Waldfrieden auf den Weg gebracht: den „Haster 5er“. Diese Zweitwährung im Stil eines Geldscheines ist ein Sachgutschein in Papierform, der bei den beteiligten Gewerbetreibenden gegen Waren und Dienstleistungen eingelöst werden kann.

Voriger Artikel
Nest wartet auf ersten Bewohner
Nächster Artikel
Mit Druck und geringen Abfindungen

Ein Schein für alle Haster: Andre Polle (von links), die Vorsitzende Margit Götzlaff, Axel Wilmsmeier, Christine Rosenthal, Anke Wildhagen und Frank Gutzmann vom Vorstand des Wirtschaftsforums präsentieren den Haster 5er.

Haste (tes). Gestaltet ist der Gutschein mit einer Karte der Gemarkung Haste von 1775, fortlaufende Seriennummern und mit einem Logo an der Geschäftstür gekennzeichnete Ausgabestellen sollen für Sicherheit sorgen. Der Startschuss fällt im Juni im Zuge der Feiern zur ersten urkundlichen Erwähnung von Haste vor 400 Jahren. „Der Haster 5er soll sich als Zweitwährung etablieren“, erklärte Margit Götzlaff, Vorsitzende des Wirtschaftsforums. Ob als Geschenk, für Einkäufe, Dienstleistungen, in der Gastronomie oder in der Apotheke: Wie Bargeld einsetzbar dient der Haster 5er als Instrument zur Kundenbindung, soll den Wirtschaftsstandort Haste stärken und den Einkauf vor Ort im Umkreis noch attraktiver machen.

„Ein sinnvolles Projekt, um Identifikation mit Haste zu schaffen und den Umsatz anzukurbeln“, betonte Thomas Zimmermann. Angestrebt ist, dass alle Gewerbetreibenden vor Ort mitmachen und Mitglied des Wirtschaftsforums werden. „Haster 5er“ anstelle von Praxisgebühr: Auch Arztpraxen können sich beteiligen, regte Götzlaff an.

„Das hat Hand und Fuß“, lobte Michael Pinkernell die gelungenen Vorlagen und das Konzept: „Wir sind nicht nur ein Feierverein.“ Obgleich die „Weihnachtsmeile“ wieder „ein Kracher“ gewesen sei, verwies er auf die überwältigende Resonanz des Publikums. Das Programm gestalteten Sybille Umlauff und Anke Wildhagen, die gemeinsam mit Jeannie Seegers auch das Kinderfest beim Dorfgemeinschaftsfest zum Erfolg machte. „Diese Last muss auf mehr Schultern verteilt werden“, warb Götzlaff um mehr aktive Helfer.

Als Dank für die Unterstützung der Jugendabteilung des ETSV ziert das Logo des Wirtschaftsforums jetzt das Vereinsheim. Nachfolger für die kommissarischen Schriftführer Frank Gutzmann und Andre Polle werden weiterhin gesucht. Aktuelles aus dem Wirtschaftsforum liefert ab sofort die von Andreas Oelkers erstellte Website unter: http://wifo.haste.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg