Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Haste Eigene Figurensprache
Schaumburg Nenndorf Haste Eigene Figurensprache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 22.09.2017
Der Whistleblower bläst die Gazetten durch. Quelle: pr
Anzeige
Haste

„Entscheidend für mich ist, dass sich Keramik nicht auf einen Ismus festnageln lässt. Sie hat genügend Spielraum, um sich nicht in Kästchen zwängen zu lassen. Das ist ihre Freiheit, ihr Vorteil“, so Lemme über sich und ihre Arbeit. Entsprechend vielfältig ist ihr Werk. Es gibt Skulpturen, die politische Anklänge haben, und solche, die doppeldeutig zu verstehen sind – beispielsweise Schwärmerei, wo auf und neben einem verzückten Gesicht schwimmende Fische zu sehen sind.

Ästhetik und Objektaussage sollen nebeneinander stehen. Lemme hat bei der Umsetzung dieser Maxime eine eigene figurative und abstrakte Formensprache entwickelt. Bei der Eröffnung sprechen die Künstlerin selbst und Hastes Bürgermeister, Sigmar Sandmann. Anschließend können die Besucher die Exponate bestaunen. Am Sonnabend und Sonntag, 23./24. September, ist die Ausstellung jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. gus

Haste Dorfgemeinschaftsfest in Haste - Spektakel mit Wachstumspotenzial

Unter großer Beteiligung der Vereine haben die Haster Bürger ein dreitägiges Festspektakel veranstaltet. „Bei bestem Marschwetter“, wie Bürgermeister Sigmar Sandmann es formulierte, führte der Ernteumzug die Teilnehmer vom Festzelt zum Garten von Catarina und Daniel Vopel im Rehrbrink.

06.09.2017
Haste Dorfgemeinschafts- und Erntefest Haste - Vom Umzug bis zum Kindertanz

Es ist einer der Veranstaltungshöhepunkte des Jahres für das beschauliche Haste: das Dorfgemeinschafts- und Erntefest. Am kommenden Wochenende ist es endlich wieder soweit. Die örtlichen Vereine haben unter Federführung der Freiwilligen Feuerwehr die dreitägige Sause organisiert. Die Schirmherrschaft für das Fest übernimmt die Gemeinde Haste.

01.09.2017

Während sich beim Haster Bahnhof zumindest abzeichnet, dass dort nach Jahren des Leerstandes endlich wieder Leben in die Räume einkehrt, bleibt der ehemalige Kiosk gegenüber der Bahnhaltestelle weiter ohne neuen Nutzer. Für Vermieter Reinhard Seegers steht mittlerweile fest, dass dort nicht wieder ein Kiosk einziehen soll.

24.08.2017
Anzeige