Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Hochschule will sich für Bahnhofstarkmachen

Haste Hochschule will sich für Bahnhofstarkmachen

In einer Fragerunde mit den Spitzen der Gemeinden Haste, Hohnhorst und Suthfeld hat Hastes Bürgermeister Sigmar Sandmann während der Versammlung der Siedlergemeinschaft Haste-Hohnhorst zum Sachstand im Hinblick auf das Haster Bahnhofsgebäude informiert.

Haste (tes). Nachdem das notarielle Kaufangebot mit der Volksbank in Schaumburg bis zum 30. Juni verlängert worden sei (wir berichteten), habe jetzt auch die Fachhochschule Hannover Interesse bekundet, sich mit einem Projekt für die Rettung des denkmalgeschützten Bauwerks zu engagieren, berichtete Sandmann. Nähere Informationen werde ein Gespräch am 16. März ergeben.

Auf 2,1 Millionen Euro werden die Sanierungskosten für den Bahnhof geschätzt, bis zu 1,5 Millionen Euro sind als Zuschuss aus öffentlichen Mitteln in Aussicht gestellt worden. Die Gemeinde werde sich mit 100000 Euro beteiligen. Der Rest in Höhe von 600000 Euro müsse vom Investor aufgebracht werden, so Sandmann.

Die Suche nach Mietern wird von Kreisdenkmalpfleger Volker Wehmeyer vorangetrieben. Die größte Nachfrage besteht für das Erdgeschoss durch Kioskbetreiber. Für die Flächen im Obergeschoss haben Bewerber noch gute Chancen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg