Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Haste Kanalsanierung entlang der B 442 in Haste
Schaumburg Nenndorf Haste Kanalsanierung entlang der B 442 in Haste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 10.08.2018
Im Herbst 2017 berichtet Andreas Wähler vom Planungsbüro Kirchner vom schlechten Zustand der Kanäle. Diese weisen Längsrisse und teils starke Deformierungen auf. Quelle: Archiv/Planungsbüro Kirchner
Haste

Auf der Homepage der Gemeinde Haste war zu lesen, dass der Beginn der Bauarbeiten für Montag, 13. August, vorgesehen ist. Das Ende der Maßnahme wird für Anfang März 2019 erwartet. Erstgenanntes ist nicht ganz richtig, wie Olaf Scharrer vom Nenndorfer Bauamt erklärte. Am kommenden Montag sei zunächst lediglich eine Besprechung für die Baustelle geplant. Der eigentliche Baubeginn ist eine Woche später – also am 20. August.

Ursprünglich sollten die Arbeiten schon Mitte Juli anfangen, allerdings hätte die Firma Schweerbau kurz darauf drei Wochen Betriebsferien gehabt. Der Verkehr sollte nicht drei Wochen lang von Baustelenampeln behindert werden, ohne dass gleichzeitig ein Baufortschritt zu erkennen ist, wie Scharrer erläuterte. Deshalb wurde der Baubeginn in den August verschoben.

Halbseitige Sperrung der B 442

Für die Arbeiten muss die Straße halbseitig gesperrt werden. Eine Baustellenampel regelt dann den Verkehr. Gebaut wird immer innerhalb von 50 bis 100 Meter langen Abschnitten, so Scharrer. Die Sperrung wandert mit dem Fortschritt der Arbeiten.

Der Bereich um den Bahnhof herum wurde bereits saniert, als der Vorplatz und die Unterführung umgebaut wurden. Nun fehlt noch der Abschnitt vom Bahnhof zum Ortsausgang in Richtung Bad Nenndorf und auf der anderen Seite jener in Richtung Wunstorf.

Rohre teils oval gestaucht

Realisiert wird nun zunächst der Bereich hinterm Bahnhof bis ungefähr zur Einmündung der Kolenfelder Straße. Unter den Pendler-Parkplätzen parallel zur B 442 sind die Kanäle besonders in Mitleidenschaft gezogen. Die Kanalrohre weisen Längsrisse und teils starke Deformierungen auf. Durch die Belastung sind einige Rohrabschnitte oval gestaucht, berichtete schon im Herbst 2017 Andreas Wähler vom Planungsbüro Kirchner.

Der Bereich nördlich der Tankstelle bis zum Ortsausgang ist weniger stark beschädigt. Dort sind nur einige Reparaturen nötig. Beispielsweise müssen Wurzeleinwüchse entfernt werden. Der Abschnitt bis zum Ortsausgang Richtung Bad Nenndorf folgt im Jahr 2019, wie Scharrer erklärte. Die Kosten für die Ausführung der Arbeiten liegen bei über 420 000 Euro. Bezahlen tut dies die Samtgemeinde Nenndorf. göt