Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Haste Lebendig und aktiv – auch ohne Goldsteak
Schaumburg Nenndorf Haste Lebendig und aktiv – auch ohne Goldsteak
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 19.01.2019
Otto Tatge (von links), Walter Springinsgut und Fritz Steege sind 70 Jahre im ETSV. Quelle: gus
Haste

Die erste Jahresversammlung des ETSV Haste in Regie des neuen Vorstands um Anke Giers hat als Beleg für die gute Lage des Vereins gedient. Im zurückliegenden Jahr bekam der ETSV eine weitere Sparte und eine Geschäftsstelle dazu.

Der noch junge Vorstand hat nach Giers‘ Einschätzung ein gutes erstes Jahr hinter sich. Einige kategorische Neinsager seien mittlerweile zu so manchem „vielleicht“ bewegt worden. Zum Ja fehlenur noch ein kleines Stück. Auch ihr Stellvertreter, Dirk Weber-Reichwald, verspürte nach eigenem Bekunden neuen Schwung im ETSV.20-mal habe der Vorstand zusammengesessen, teils mit dem Vorstand des TuS Germania Hohnhorst. Dabei seien auch Kooperationsmöglichkeiten ausgelotet worden.

Eigenes Rott gegründet

Der Verein verfügt jetzt über eine Geschäftsstelle, die Angela Ruppert, zweite stellvertretende Vorsitzende, leitet. Ferner habe der ETSV beim Dorfgemeinschaftsfest ein eigenes Rott gebildet. Hinzu kam die Einführung einer Rudersparte. Die Idee dazu hatte Giers, Spartenleiter ist jetzt Axel Lohmann. Weber-Reichwald vertrat die Meinung, dass die HSG Schaumburg-Nord, bei der mehr als 40 ETSV-Sportler Handball spielen, den Weg in die Eigenständigkeit wagen sollte. Diese Meinung sei aber noch nichts mehrheitsfähig. Bürgermeister Sigmar Sandmann bezeichnete den ETSV als lebendigen und aktiven Verein. Der Gemeinderat verfolge die stete Weiterentwicklung mit Wohlwollen.

Sandmann dankte dem ETSV für dessen Veranstalter-Rolle beim Dorfgemeinschaftsfest. Die vorherrschendeBodenständigkeit gefiel ihm auch: In Haste sei eine braun gegrillte Bratwurst noch immer angesagter als jedes vergoldete Steak. Kassenwart Manfred Herde berichtete, dass der ETSV in 2018 fast 3000 Euro mehr eingenommen als ausgegeben hat. Den größten Teil der Einnahmen erbrachten die Mitgliedsbeiträge mit fast 50.000 Euro. Für 70-jährige Mitgliedschaft wurden Walter Springinsgut, Fritz Steege und Otto Tatge geehrt. Rolf Bruns ist seit 60 Jahren im ETSV. Hans-Joachim Oestreich, Rolf Röhrbein, Walter Steffke und Klaus Wicke wurden für 50 Jahre ausgezeichnet. Alfons Lausch, Stephan Drewes und Ralf Homburg erhielten Urkunden für 40 Jahre. Gus