Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Haste Rollstuhl-Akrobatik zum „60-Jährigen“
Schaumburg Nenndorf Haste Rollstuhl-Akrobatik zum „60-Jährigen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 19.07.2013
Begeistern mit einer hinreißenden Turn-Darbietung: Michelle Dziony (21) und Christian Groth (30).  Quelle: han
Anzeige
Haste

Rund 120 Gäste waren mit von der Partie, darunter einige befreundete Vereine aus der Umgebung sowie der Schützenverein Davenstedt aus Hannover, mit dem die Haster Schützen seit langen Jahren verbunden sind.

„Eine große Feier mit Kommers und Umzug wird es erst im Jahre 2053 zu unserem 100. Jubiläum geben. Ich hoffe, dass ihr alle wieder dabei seid“, kündigte der Vereinschef Jörg Günther scherzhaft an und hatte die Lacher auf seiner Seite. Günther freute sich über wachsende Mitgliederzahlen, entgegen dem allgemeinen Trend. 60 Angehörige zählt der Verein zurzeit. Höhepunkt des Festes war eine ungewöhnliche Showdarbietung im Schützenhaus.

Das Akrobatik-Paar „Fate Fusion“ zeigte Kostproben seines Könnens und erntete stürmischen Beifall. „‚Fate Fusion‘ ist das erste Rollstuhl-Partnerakrobatik-Duo in ganz Deutschland“, heißt es auf der Internetpräsenz der Beiden.

Die aus Kolenfeld stammende Studentin Michelle Dziony (21) ist Kunstturnerin und mehrmalige Deutsche Meisterin im Gruppenturnen. Der dreißigjährige Christian Groth arbeitet als Elektromechaniker und ist seit einem Unfall querschnittsgelähmt.

Ganz unbekannt ist das Duo nicht: Viel Aufsehen erregten die beiden Künstler in der RTL-Show „Das Supertalent“. han

Anzeige