Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Haste Sanierung dauert bis 2019
Schaumburg Nenndorf Haste Sanierung dauert bis 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 27.06.2018
So soll das Außengelände der Haster Grundschule umgestaltet werden. Quelle: pr.
Haste

Mittlerweile ist beispielsweise nicht mehr von drei, sondern von vier Abschnitten die Rede. Der Abschluss der Sanierung zieht sich nun bis Sommer 2019 hin.

In den Herbstferien 2017 hatten die Arbeiten zur Umgestaltung des Außengeländes begonnen. Der erste Bauabschnitt wurde bis Juni – trotz mehrerer Unterbrechungen – abgeschlossen. Unter anderem wurden der Sandspielbereich im hinteren Teil des Pausenhofes, ein Niedrigseilgarten sowie ein Rettungsweg angelegt.

Zweiter Bauabschnitt in den Ferien

In den Sommerferien sollen die Arbeiten des zweiten Bauabschnitts abgewickelt werden. Dann geht es an den vorderen Teil des Schulhofs. Dieser erhält beispielsweise neues Pflaster, und eine Seilpyramide wird aufgebaut. Davon erhoffen sich Schule und Schulträger einen deutlich verbesserten Wasserabfluss bei Starkregen. Derzeit herrscht dort oft „Land unter“, sodass der Hof „unbespielbar“ ist.

Das Kostenvolumen beider Teile umfasst 210.000 Euro zuzüglich 7400 Euro Fördergeld für den Niedrigseilgarten. Allerdings wird der gesamte finanzielle Aufwand auf 335.000 Euro taxiert.

Die restlichen 125.000 Euro verteilen sich auf die Bauabschnitte drei und vier, die in den Jahren 2019 beackert werden sollen. Dann wird unter anderem ein Kleinspielfußballfeld mit Gummibelag errichtet. Auch die Fahrrad-Abstellanlage wird erneuert. Die Bushaltestelle wird ebenfalls umgestaltet, und Parkplätze vor dem Pausenhof werden eingerichtet.

Bewilligungsbescheid steht aus

Die Bushaltestelle, die nun auf die Seite der Schule verlegt wird, und die Autostellflächen bilden den vierten Abschnitt. Da noch ein Bewilligungsbescheid für die ausstehenden Maßnahmen aussteht, kann die Sanierung nicht unmittelbar in Anschluss an den zweiten Bauabschnitt fortgesetzt werden. Das Geld befindet sich auch nicht im Haushalt der Samtgemeinde, daher plant die Samtgemeinde die Bauabschnitte drei und vier für die Sommerferien 2019.

Elternvertreter Mirko Albert wunderte sich, dass aus drei Holzpferden nun eines geworden ist. Dies liegt daran, dass die Kosten für ein Exemplar bei happigen 2500 Euro liegen. Ferner monierte Albert, dass der neu eingesäte Rasen bereits in schlechtem Zustand ist, und wünschte sich Nachbesserungen, was ihm zugesagt wurde.

Auch in den vergangenen Monaten war an der Haster Grundschule bereits viel passiert, speziell in Sachen Brandschutz stand einiges an. Zudem wurden mehrere Räume renoviert. Dabei hat sich nach Angaben des zuständigen Amtsleiters André Lutz der Hausmeister-Pool der Samtgemeinde bewährt. gus