Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Siedler dringen dreimal durch

Anträge von Vereinen und Organisationen Siedler dringen dreimal durch

Nicht nur die BMX-Fahrer haben vom Haster Jugend-, Kultur- und Sportausschuss einen Wunsch erfüllt bekommen. Auch zahlreiche weitere Anträge von Vereinen und Organisationen wurden bejaht.

Voriger Artikel
Winterdienst auf dem Prüfstand
Nächster Artikel
Politischer Austausch beim Schlemmen

Vertreter der Interessengemeinschaft „Bäuerliche Landwirtschaft“ stellen in der Niederung rund 30 Sitzstangen auf. bus

Haste (gus). Die SPD hatte beispielsweise vorgeschlagen, 3000 Euro zusätzlich in den 2016er-Etat zu stellen, um mehr kulturelle Veranstaltungen in der Gemeinde zu organisieren. Dann stünden insgesamt 6000 Euro zur Verfügung, da 3000 Euro ohnehin eingeplant waren. Der Ausschuss stimmte einhellig zu. Als Beispiel für eine zusätzliche Feier wurde ein Seniorennachmittag genannt.

 Die Siedlergemeinschaft ist in diesem Jahr Veranstalter des Dorfgemeinschaftsfestes in Haste. Für die Finanzierung stellte die Gruppe einen Antrag auf 900 Euro Zuschuss. Geplant ist, erstmals einen Disco-Abend auszurichten, dabei legt das DJ-Team „Soundmachine“ die Musik auf. „Wir wünschen uns, dass sich das bewährt und zu einer regelmäßigen Veranstaltung wird“, sagte Rolf-Gerd Knapp, Vorsitzender der Siedler in Haste.

 Da es keine Erfahrungswerte gibt, wünschen sich die Siedler gewissermaßen eine Sicherheit, dass sie nicht aus eigener Kasse drauflegen müssen. Die Gemeinde soll also nur dann zahlen, wenn ein Defizit entsteht – reichen die Einnahmen, um die Ausgaben zu decken, könnte die Gemeinde den Zuschuss behalten. Bürgermeister Sigmar Sandmann (SPD) lobte den Vorstoß, auch weil etwas für Jugendliche getan werde. Der Ausschuss stimmte zu.

 Weitere 900 Euro wünschten sich die Siedler für ein Gerät, das die Pflege der Bäume auf der Streuobstwiese erleichtern soll. Der Verein kümmert sich seit Jahren um das Areal. Dem Antrag folgte der Ausschuss ebenfalls. Um ein Blockhaus bauen zu können, das als Materiallager und Veranstaltungsstätte dienen soll, baten die Siedler darüber hinaus um finanzielle Hilfe. Die Gesamtkosten werden auf 5000 Euro geschätzt, der Ausschuss votierte auf Vorschlag Horst Gümmers (CDU) für 3000 Euro Zuschuss.

 Im Haushalt stehen im Bereich Veranstaltungen, Kultur und Vereine ferner 5000 Euro für einen neuen Aushangplan, der in den Schaukästen der Gemeinde platziert werden soll. Für das Erneuern von Spielgeräten stehen 10000 Euro als Sockelbetrag bereit. Für die BMX-Bahn (wir berichteten) wird ein Posten von 20000 Euro aus dem 2015er-Etat ins Haushaltsjahr 2016 übertragen. Die Summe wurde um 15000 Euro erhöht, laut Planer sind jedoch nur 29000 Euro an Kosten zu erwarten.

 Freilich muss all dies auch noch durch den Gemeinderat. Dieser tagt am Montag, 15. Februar, ab 19.30 Uhr im Sitzungsraum an der Hautpstraße 42.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg