Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Haste Solaranlage am Bahnhof muss warten
Schaumburg Nenndorf Haste Solaranlage am Bahnhof muss warten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 17.08.2015
Anzeige
Haste (gus)

Der Grund ist, dass die Einspeisevergütung für Solaranlagen, die nicht auf Wohnhäusern platziert werden, erheblich niedriger ist. Dies habe sich herausgestellt, als das von der Haster SPD beantragte Vorhaben aktiv angeschoben wurde. Die Einspeisevergütung für den erzeugten Strom ist aber der Dreh- und Angelpunkt bei der Finanzierung.
Erschwerend kommt hinzu, dass es nur einen Abnehmer für die Elektrizität gibt: Die Beleuchtungsanlage auf dem Bahnhofsgelände. Und diese benötigt den Strom vor allem dann, wenn die Sonne nicht scheint, so Sandmann. Deshalb war bereits beim Beschluss des Projektes darüber nachgedacht worden, ob eine Zwischenspeicherung des Stroms möglich ist. Dies übersteigt die Möglichkeiten der Gemeinde aber ebenso wie das Verlegen eines Kabels beispielsweise zum Gemeindesitz, um die Elektrizität dorthin zu leiten.
Somit liegt das Projekt vorerst auf Eis. 35 000 Euro sollten die Investitionskosten betragen. Die SPD wollte damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. „Klimaschutz ist eine wichtige Sache, aber so ein Projekt muss sich für die Gemeinde auch rechnen“, betont Sandmann.

Anzeige