Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Haste Szenario mit Feuer und Befreiungsaktion
Schaumburg Nenndorf Haste Szenario mit Feuer und Befreiungsaktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 15.11.2014
Feuerwehrleute aus Haste, Hohnhorst und Rehren proben den Ernstfall unter realistischen Bedingungen. Quelle: Thiele
Anzeige
Haste

Nachdem der „Notruf“ eingegangen war, unterbrachen die ehrenamtlichen Feuerwehrleute aus Haste, Hohnhorst und Rehren „ihre abendlichen Tätigkeiten und eilten zum Einsatzort“, erklärt Marco Thiele, Pressesprecher der Nenndorfer Feuerwehren. Insgesamt waren 22 Feuerwehrleute mit fünf Wagen an der Übung beteiligt.

 Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs stellte sich dem Szenario zufolge heraus: Aus einer Lagerhalle drang dichter Rauch, Feuerschein war ebenfalls zu erkennen. Der Inhaber der Firma berichtete zudem von zwei vermissten Arbeitern.

 Zunächst galt es, die Männer zu finden und aus dem Gefahrenbereich zu retten, wofür ein Trupp Feuerwehrleute aus Haste mit Atemschutzmasken in den verqualmten Bereich vordrangen. Da einer der Arbeiter unter dem Vorderrad eines Traktors „eingeklemmt“ war, musste der Trupp eine umfangreiche Befreiungsaktion einleiten. Währenddessen machten sich die weiteren Feuerwehrleute daran, den Brand zu löschen.

 „Für die Feuerwehren ist es wichtig, auch unter realistischen Bedingungen zu üben“, so Thiele. Der besondere Dank der Feuerwehr galt deshalb Friedrich Baule, der sein Firmengelände für die Einsatzübung zur Verfügung gestellt hatte.kle

Anzeige