Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
WWE-Formalia und Radweg beschlossen

Haste / Gemeinderat WWE-Formalia und Radweg beschlossen

Bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates Haste hat unter anderem das Thema Westfalen Weser Energie (WWE) auf der Tagesordnung gestanden. Der Rat verabschiedete die Beschlüsse dazu einstimmig.

Haste. Als Vertreter der Gemeinde geht Bürgermeister Sigmar Sandmann (SPD) in die Kommandatistenversammlung der WWE GmbH & Co. KG. Sollte Sandmann verhindert sein, nimmt an seiner Stelle Gemeindirektor Heinrich Bremer an der Versammlung teil.

Sandmann als erste Wahl und Bremer als sein Stellvertreter fungieren auch als Regionalbeiräte der WWE.

Der Bürgermeister stellte auch noch einmal kurz die Änderungen im Gesellschaftsvertrag der WWE vor (wir berichteten). Er untermauerte bei dieser Gelgenheit, die Anhebung der Vollständigkeit der Gesellschafterversammlung von 50 auf 75 Prozent verhindere, dass größere Anteilseigner – Sandmann nannte als Beispiel den Kreis Herford – Beschlüsse ohne die Stimmen der kleineren verabschiedeten.

Außerdem stimmte der Rat dem Lückenschluss des aus Wunstorf kommenden Radweges zu. Die Vervollständigung erfolgt über einen Tunnel, dessen Bau sich die Deutsche Bahn und die Landesstraßenbaubehörde teilen.
Im Haster Haushalt wird sich die Beleuchtung des Tunnels niederschlagen. Für 15.000 Euro wird die Verwaltung LED-Technik installieren.  jcp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg