Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Waldfrieden erhält Bushaltestelle

Haste Waldfrieden erhält Bushaltestelle

Im Bereich Waldfrieden in Haste entsteht eine neue Bushaltestelle. Dafür hat sich der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Haste ausgesprochen, der damit der Empfehlung des zuständigen Fachausschusses folgte (wir berichteten).

Voriger Artikel
Erster Kandidat für Jugendbeirat
Nächster Artikel
Golf rutscht auf gerader Strecke in Graben

Haste. Gleich morgen wird damit aber noch nicht begonnen. In den Haushaltsplan 2016 soll für die Maßnahme eine Summe von 150000 Euro eingestellt werden. Ziel ist es, den Buspassagieren einen kürzeren Weg zum Busstopp zu ermöglichen. Derzeit gibt es Bushaltestellen in Wilhelmsdorf und am Haster Bahnhof. Die Bewohner des Waldfriedens gehen leer aus – ebenso wie jene Bürger, die die zur Gemeinde Hohnhorst gehörende Sieglung Scheller bewohnen.

Daher gibt es bald eine ganz neue Bushaltestelle. Diese soll barrierefrei gestaltet werden und auch mit einer Dunkelampel versehen werden. Die Signalanlage hat sich die Verkehrsunfallkommission des Landkreises gewünscht, wie SPD-Fraktionssprecher Wilfried Wlotzka im Rat erklärte. Schließlich liegt der Busstopp an der viel befahrenen Landesstraße 449. Der genaue Standort befindet sich an der Einmündung der Straße Wiesenweg.

Wlotzka sagte, die Ampel werde eine zusätzliche Verkehrsberuhigung an der L449 bringen, zumal ein baulicher Trichter installiert werde. In Kombination mit dem ab Ortseingang geltenden Tempolimit von 50 Kilometern pro Stunde ergebe sich ein weiterer Sicherheitsfaktor. Anwohner befürchten, dass wegen der Bahnüberführung anstelle der Schranken jetzt auf der L449 ortsauswärts schneller gefahren wird.

CDU-Sprecher Horst Gümmer begrüßte das Vorhaben. Die CDU habe von vornherein für eine Bushaltestelle im Bereich Waldfrieden plädiert. Doch die Gemeinde könne die Finanzierung nicht allein übernehmen. Daher seien Zuschüsse nötig.

Der frühere Gemeindedirektor Heinrich Bremer ergänzte, dass Fördergeld in Aussicht steht. Dieses solle bis zu 90 Prozent der Gesamtkosten abdecken. Dann müsste Haste lediglich etwa 15000 bis 20000 Euro bezahlen. Um in den Genuss der Förderung zu kommen, muss die Gemeinde zügig die nötigen Anträge stellen, hieß es zuletzt im Rat. gus

Linie 2602/542 hält am Waldfrieden

An der zusätzlichen Bushaltestelle stoppen nach Angaben von Dirk Nolte, Betriebsleiter der Schaumburger Verkehrsgesellschaft (SVG), die Fahrzeuge der Linie 2602/542. Diese führt von Haste über Wilhelmsdorf nach Lauenau – beziehungsweise in die andere Richtung. Die Fahrzeuge der Schnellbuslinie halten dort nicht, so Nolte auf Nachfrage. Der Schnellbus verkehrt auf einer Route über Helsinghausen, nicht über Wilhelmsdorf. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg