Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wer Rasen sät, wird Fußball ernten

Sportplatz Haste Wer Rasen sät, wird Fußball ernten

Manfred Herde (SPD) hat sich im Sport- und Kulturausschuss der Gemeinde Haste Verbesserungen am Zustand des Haster Sportplatzes gewünscht.

Voriger Artikel
Gümmer: SG-Auflösung unvermeidbar
Nächster Artikel
20000 Euro für BMX-Bahn

Haste. Die ersten Fußballspiele dort seien bereits ausgefallen, weil der Rasen mangelhaft ist.
Herde regte an, dass die Gemeinde dem ETSV Haste bei den unvermeidlichen Arbeiten unter die Arme greift. Das Vorstandsmitglied des Vereins rechnet mit Kosten von 2500 Euro. Bürgermeister Sigmar Sandmann zeigte sich dem Vorhaben gegenüber aufgeschlossen. Aber er knüpfte dies an eine Bedingung: Der ETSV solle im Gegenzug einen Zaun am Sportgelände reparieren. Diese Gegenleistung sagte Herde seinem Parteikollegen kurzerhand zu.
Einen recht genauen Fahrplan zu der Rasenerneuerung gibt es auch schon. Im Sommer soll die Fußballpause dafür genutzt werden. Im Juni wollen die Verantwortlichen unmittelbar nach der Sportwerbewoche des ETSV Rasen aussäen. Wenn die neuen Pflanzen gut anwachsen, können die Fußballer zum Rückrundenstart wieder auf ordentlichem Geläuf in Aktion treten, schätzt Herde.

gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg