Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Ab auf die Bühne

Martins-Gemeinde Ab auf die Bühne

Die Martins-Gemeinde Hohnhorst bietet ab sofort zwei neue Projekte an. Nach drei Jahren Pause soll in diesem Jahr wieder ein großes Musical aufgeführt werden. Außerdem wird fleißig gestrickt und gehäkelt.

Voriger Artikel
Doppelter Grund zur Freude
Nächster Artikel
Jugendarbeit zahlt sich aus

Schwungvoll geht es im Gemeindehaus zu: „Packt mit an“ heißt das Lied, das gerade für das Musical einstudiert wird.

Quelle: ar

Hohnhorst. Für das neue Musical-Projekt werden noch Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren gesucht. Das Stück handelt von Bartimäus, der als Blinder von der Gesellschaft geächtet und ausgeschlossen wird. Als er hört, dass der Wanderprediger Jesus nach Jericho kommen wird, möchte er ihm begegnen. Was er dabei alles erlebt und wie er von seinem Leiden geheilt wird, können alle, die Lust zum Singen, Tanzen und Theater spielen haben, mit auf die Bühne bringen.

Sabrina Möller, Jessica Bremer und Katharina Breselge leiten als ehrenamtliche das Projekt. Möller ist ausgebildete Erzieherin und sorgte während der ersten Proben bereits bei den Aufwärmübungen wie Dehnen, Abklopfen und „Obstsalatsingen“ für eine Menge Spaß.

Geübt wird oben im Gemeindehaus. Dienstags treffen sich zurzeit von 16.45 Uhr bis 17.30 Uhr Kinder ab sechs Jahren. Von 17.45 Uhr bis 18.30 Uhr üben alle Jungen und Mädchen ab zehn Jahren. Die Teilnahmekosten betragen 16 Euro. Darin enthalten sind zehn Euro für eine CD mit den Liedern und sechs Euro für ein T-Shirt.

Bis Ende Januar können Interessierte sich anmelden. Mehr Informationen sind per E-Mail an brina.moeller@hotmail.de oder im Pfarrbüro unter der Telefonnummer (05723) 81135 zu erfragen.

Handarbeiten für einen guten Zweck zu erstellen und gleichzeitig die Möglichkeit bieten, nette Leute kennenzulernen, möchte Heilpraktikerin Yvonne Kyas-Sauer aus Haste. „Auf die Idee gekommen bin ich durch ein Youtube-Video aus den USA“, erklärt sie. In Union City stellen „Bag Ladies“ Matten aus Plastiktüten für Obdachlose her. Das habe sie so fasziniert, dass sie ebenfalls Menschen in Not helfen will.

Wer also Lust hat, für Notleidende zu stricken oder zu häkeln, kann sich bei ihr unter der Telefonnummer (05723) 9087265 melden. Informationen gibt auch das Pfarrbüro unter den oben genannten Kontaktdaten. Die Gruppe trifft sich wöchentlich mittwochs um 16 Uhr im Gemeindehaus. ar

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg