Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Arbeits-Treff
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Arbeits-Treff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 11.09.2015
Äußerlich noch unverändert: Die Alte Schule in Ohndorf wird bald zum Jugendtreff umfunktioniert. Quelle: gus
Ohndorf

Denn die Dorfjugend, die einen Teil des Gebäudes nutzen möchte, hat schon mit den Umbauarbeiten begonnen. Allerdings sind momentan noch nicht alle Arbeiten erlaubt.

 Mehr als 550 Arbeitsstunden haben die Mitglieder der Dorfjugend bereits investiert. Vorerst ausschließlich in Abbrucharbeiten und das Herausreißen von Tapeten sowie alten Installationen wie Badewanne und Wasserleitungen. Abbruch ist bereits jetzt erlaubt, mit dem eigentlichen Renovieren können die Jugendlichen erst loslegen, wenn die amtliche Genehmigung vorliegt.

 „Unvermietbar“ sei die Wohnung in der Alten Schule im Urzustand gewesen, wie Dorfjugend-Vorsitzender Bendix Bock dem Jugend-Ausschuss berichtete. Die freiwilligen Helfer mussten viel Schimmel beseitigen. Bis zu fünf Tapetenschichten mussten raus. Mittlerweile verbessere sich auch der Geruch innerhalb des Gebäudes.

 Die Dorfjugend könne aber noch nicht mit der Installation neuen Inventars und dem eigentlichen Renovieren beginnen, weil streng genommen noch kein Nutzungskonzept vorliegt – zur angestrebten Änderung an der Nutzungsverordnung fehlt noch grünes Licht der Bauaufsicht des Landkreises.

 Nach Worten von Bürgermeister Wolfgang Lehrke ist bei dem Verfahren eine Überraschung aufgetreten: Die Verwendung des Gebäudes einerseits als Dorfgemeinschaftshaus und andererseits als Wohnung sei nie zu den Akten genommen worden. Laut den geltenden Unterlagen handelt es sich um Gymnastikräume. Balke fand das nicht weiter schlimm, dann sollen jetzt eben die Gymnastikräume in einen Jugendtreff umgewandelt werden.

 Probleme gibt es wohl auch mit dem Brandschutz. „Da wird einiges auf uns zukommen“, sagte Lehrke. Der Antrag auf die Nutzungsänderung werde bald beim Landkreis eingereicht. Dann werde es hinsichtlich des Brandschutzes noch einen Ortstermin geben, kündigte Lehrke an. gus