Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Bald modern und barrierefrei
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Bald modern und barrierefrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 07.08.2017
Quelle: göt
Hohnhorst

Insgesamt hat die Gemeinde Hohnhorst drei Haltepunkte im Rahmen der Bushaltestellensanierung für das betreffende Förderprogramm angemeldet. Zu dem Busstopp an der B442, sowohl in Richtung Haste als auch in Richtung Suthfeld, kommt die Haltestelle Konsum in Ohndorf, Fahrtrichtung Bad Nenndorf, sowie die Haltestelle in Rehren/Nordbruch, Fahrtrichtung Haste. Alle anderen Busstopps im Gemeindegebiet wurden bereits saniert und barrierefrei umgestaltet. „Nach dieser Maßnahme sind alle Haltestellen im Gemeindegebiet auf dem aktuellen Stand“, erklärte Gemeindedirektor Mike Schmidt.
Insgesamt liegen die geschätzten Kosten für alle Haltestellen zusammen bei etwa 79 000 Euro. Wird der Antrag bewilligt, kann die Gemeinde mit 90 Prozent Fördermitteln für die Maßnahme rechnen. „Diese Chancen auf Fördergelder haben wir genutzt“, betont Schmidt. Ende Mai wurde der Antrag eingereicht. Das Verfahren zieht sich wohl bis ins kommende Jahr, sodass mit der Umsetzung frühestens in 2018 zu rechnen ist.

Barrierefreiheit vorgesehen

„Die Haltestelle wird komplett neu gestaltet und schick gemacht“, sagte Schmidt. Die neue Planung sieht auch Barrierefreiheit vor. Optisch wird sie wohl der neuen Haltestelle in Suthfeld sehr nahe kommen: weißer Streifen zur Fahrbahn hin, dahinter rotes Pflaster und ein Wartehäuschen aus Holz.
Aktuell ist die Haltestelle an der Bundesstraße 442 wahrlich in keinem guten Zustand. Der Bordstein ist massiv abgebröckelt, das Unkraut wuchert wild, und das Wartehäuschen wurde beschmiert.
Der Schaumburger Verkehrsgesellschaft (SVG) sind bisher trotzdem keine Beschwerden zu Ohren gekommen. Allerdings sei dies auch eine eher wenig nachgefragte Haltestelle, heißt es von Seiten der SVG. Sie liegt zu weit außerhalb der Ortschaft. göt