Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Bis August wird noch gewerkelt
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Bis August wird noch gewerkelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.06.2015
Am Kornweg sollen die Fahrbahnmarkierungen alsbald aufgetragen werden. Quelle: gus
Anzeige
Hohnhorst

Dass im Bereich der Bahnbaustellen noch immer etliche Restarbeiten zu erledigen sind, hat im Gemeinderat Hohnhorst für eine kurze Diskussion gesorgt. Die Deutsche Bahn hatte kurz vor der Fertigstellung der Brücken und Tunnel bereits vorhergesagt, dass noch bis August mit Restarbeiten zu rechnen ist. Darauf wies nun auch Bürgermeister Wolfgang Lehrke noch einmal hin.
Die Gemeinde musste an den Stellen, wo die Markierungen fehlen, Tempo-30-Schilder und den Hinweis „Fahrbahnmarkierung fehlt“ platzieren, damit die Strecken überhaupt freigegeben werden. Wenn die Markierungen aufgetragen worden sind, soll dann Tempo 50 ausgeschildert werden, so Lehrke. Einer der betroffenen Abschnitte ist der Kornweg.
Im Bereich des Kornwegs sollen außerdem zusätzliche Lampen aufgestellt werden. CDU-Ratsherr Otto Tatge plädierte dafür, dass die Gemeinde dort zumindest schon einmal ein Kabel verlegen lässt, um später die Laternen nachrüsten zu können. Die Kosten für das Kabel sollen unter 1000 Euro liegen.
Wenn die Gemeinde in besserer finanzieller Lage ist, sollen die Leuchten folgen. Darauf einigte sich der Rat. Lehrke will ein örtliches Unternehmen beauftragen, die leeren Rohre zu verlegen. gus

Anzeige