Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Blockade gelöst

Sanierungsprojekt der Dorfjugend Blockade gelöst

Im Hohnhorster Bauausschuss sind sich die Mitglieder zuletzt noch nicht ganz sicher gewesen, wie weit die Sanierung der Alten Schule in Ohndorf ist und ob es dort überhaupt vorangeht. Das tut es – seit Kurzem sogar mit hohem Tempo. Die Dorfjugend hat erste Räume bereits fertig renoviert.

Voriger Artikel
Das Beste kommt am Schluss
Nächster Artikel
Straßen sanieren und Radweg bauen

Die Mitglieder der Dorfjugend sanieren die Alte Schule in fast täglichen Einsätzen.

Quelle: pr.

OHNDORF. Seit die Gemeinde Hohnhorst einen Bauleiter beauftragt hat, brummt der Laden sozusagen. Dieser Punkt war bei der jüngsten Bauausschusssitzung noch unklar gewesen. Dass der Bauleiter von der Gemeinde entsprechend instruiert worden war, teilte Bürgermeister Wolfgang Lehrke den Politikern zwar mit. Er konnte jedoch nicht sagen, ob dieser in der neuen Funktion auch schon tätig geworden ist. Bauherr ist die Gemeinde Hohnhorst.

Dorfjugend legt los

Der Vorsitzende der Dorfjugend, Bendix Bock, ist näher am Geschehen dran – genauer gesagt: Mittendrin. Und er ist heilfroh über den Bauleiter und darüber, dass der Landkreis der Dorfjugend die Auflagen für die Baustelle übermittelt hat. Denn auf deren Grundlage konnten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen nun endlich richtig loslegen mit der Sanierung der Räume.

Sie renovieren die komplette ehemalige Lehrerwohnung. Dazu gehören vier künftige Aufenthaltsräume im Erdgeschoss mit einer Größe von 65 Quadratmetern, der Flur und die Toiletten im ersten Obergeschoss. Auch der Keller wurde von Dorfjugendmitgliedern renoviert. Dazu entfernten sie alten Putz, zogen eine neue Wand ein und installierten eine Brandschutztür.

Das nächste Ziel ist die Fertigstellung der Räume im Erdgeschoss. In dieser Woche beginnen die Helfer damit, den Boden herzurichten. Anschließend wollen sie im Flur weitermachen und die Toilettenanlage bauen. Damit wäre der erste Bauabschnitt geschafft.

Blockade scheint gelöst

Die gesamte Sanierung wird noch einige Zeit dauern, schätzt Bock. Nicht betroffen sind davon die Räume im Erdgeschoss, in denen Vereine und Feuerwehr Veranstaltungen wie Jahresversammlungen organisieren.

Die Dorfjugend Ohndorf hatte sich im vergangenen Jahr als eigenständiger Verein gegründet, um den Umbau der Alten Schule zu eigenen Zwecken realisieren zu können. Vor allem Aspekte wie Brandschutzauflagen und Versicherungsfragen, aber auch eine Nutzungsverordnung, die jahrelang nicht eingehalten worden war, hatten das Projekt jedoch lange Zeit blockiert und Diskussionen auf der politischen Ebene bewirkt. Diese Blockade scheint nun endgültig gelöst zu sein. Nahezu täglich ist die Dorfjugend auf der Baustelle. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg