Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Busstopp gesichert
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Busstopp gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 01.09.2017
Quelle: PR
Anzeige
HOHNHORST

Denn im vorherigen Zustand hätten die Busse nicht mehr auf dem Platz wenden können. Besonders aufwendig ist die Umgestaltung nicht gewesen. Allerdings hatte der von der Schaumburger Verkehrsgesellschaft (SVG) geforderte Schritt ungewöhnlich lange auf Umsetzung warten müssen. Rund 10000 Euro waren für die Arbeiten angesetzt. Die Kostenabrechnung liegt aber noch nicht vor.

Hätte sich die Gemeinde geweigert, den Platz entsprechend umzubauen, hätten die Busse der SVG in absehbarer Zeit nicht mehr in der Ortslage angehalten. Einziger Busstopp für Hohnhorst wäre dann jener an der Bundesstraße 442, mehrere Hundert Meter jenseits des Ortsschilds, gewesen.

Dies konnte die Gemeinde nun also abwenden. „Der Kirchplatz Hohnhorst ist abgenommen und für gut befunden worden“, sagte Lattwesen. Auch die Busfahrer hätten sich vom Resultat bereits überzeugt und sich positiv darüber geäußert. gus

In einigen Bereichen hat die Verwaltung der Gemeinde Hohnhorst festgestellt, dass die Gräben nicht mehr leistungsfähig genug sind. Im Umfeld der Straße Mathe steht demnach teilweise immer noch Wasser, das sich bei den jüngsten Regenfällen angesammelt hatte.

26.08.2017
Hohnhorst Erntefest Rehren - Alles lecker, oder was?

Der Countdown in Rehren läuft: Das ganze Dorf fiebert dem traditionellen Erntefest entgegen. Das Motto für die viertägige Feier, welches der MTV ausrichtet, lautet: „Alles lecker“. Rund um die Liveband „Lecker Nudelsalat“ hat das Organisationsteam des Sportvereins ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt und lädt alle Rehrener Bürger sowie Freunde und Bekannte zum Mitfeiern ein.

26.08.2017
Hohnhorst Feuerwehr Rehren - Neues Domizil gefunden

Nach der Schließung der Volksbankfiliale in Rehren A.R. hat die Feuerwehr des Ortes die Räume übernommen. Nach einer Renovierung, die die Aktiven der Feuerwehr in Eigenleistung durchgeführt haben, stehen sie nun der Kinder- und Jugendfeuerwehr zur Verfügung.

25.08.2017
Anzeige