Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Dem Hasen auf der Spur
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Dem Hasen auf der Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 09.04.2012
Startschuss für die Ostereierjagd: Die Kleinsten machen dabei den Anfang. Quelle: tes
Anzeige

Hohnhorst (tes). Vom Kirchplatz aus führt die Spur des Osterhasen zunächst auf die große Wiese am alten Friedhof. Ausgerüstet mit kleinen Osterkörbchen versammeln sich die Kinder hinter der Startlinie. „Jeder nur ein Nest“, ruft Kindergymnastikleiterin Bruns – und die Jagd auf die Eier beginnt. Die Kleinsten zuerst. Am Ende kommt keiner zu kurz. Die vom E-Center spendierte Beute wird gerecht aufgeteilt. Die zweijährige Friederike bietet ihre Schokoeier ebenso gerne an wie Johannes seine Gummibärchen. Angesichts der vollen Körbchen fragt sich so mancher, ob der Osterhase am nächsten Tag beim Eiersuchen der katholischen Kirche noch genug Material zum Verstecken hat. Ohnehin fragen sich die Kinder, wie es der Osterhase schafft, bis nach Japan zu hoppeln.

In Hohnhorst kommen Sport und Spiel nicht zu kurz: Das Tauziehen gegen die Eltern gewinnt der Nachwuchs souverän. Auch das Fliegerlied geht den jungen Teilnehmern leicht von den Lippen. Dass diese abwechslungsreiche Ostereiersuche Spaß macht, hat sich längst über Hohnhorster Grenzen hinaus herumgesprochen. „Viele Kinder aus Haste sind dabei“, ist sich Emma (5) sicher. Tanzen ist in der Sporthalle angesagt. „Heute ist so ein schöner Tag“, singen die Kinder auf ihrem Weg zur letzten Etappe auf dem Sportplatz. Hier wartet das nächste Highlight: das Osterfeuer, organisiert von Sportverein und Freiwilliger Feuerwehr. Für Matties eine Premiere: „Das ist mein erstes Osterfeuer“, verrät der Dreijährige stolz.

Anzeige