Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Der nächste Hochkaräter steht bereit

Spende vom Weihnachtsmarkt Der nächste Hochkaräter steht bereit

Der Adventszauber in Hohnhorst ist wieder ein voller Erfolg gewesen. Das schlug sich unter anderem in den Einnahmen nieder, von denen ein großer Teil gespendet wird. Über jeweils 300 Euro dürfen sich sowohl die hiesige katholische als auch die evangelische Gemeinde freuen.

Voriger Artikel
Arbeiten für Krippe im Zeitplan
Nächster Artikel
Die Kirche bleibt im Dorf

Nur zufriedene Gesichter sind bei der Übergabe des symbolischen Schecks zu sehen.

Quelle: js

Hohnhorst. Wie erfolgreich der Weihnachtsmarkt gelaufen sein muss, zeigt auch die Tatsache, dass „nur“ etwa 40 Prozent der Einnahmen des Sonntags gespendet werden. Pastor Gero Cochlovius von der evangelischen Martins-Gemeinde versprach bei der Übergabe durch Hastes Gemeindedirektor, André Lutz, dass die Mittel „nicht in einen großen Topf wandern“. Vielmehr möchte man vor Ort diakonisch tätig werden. „Beispielsweise können sich manche Familien unsere Freizeitangebote nicht leisten, denen werden wir helfen“, so Cochlovius.

Außerdem kündigte der Geistliche nach dem diesjährigen Auftritt des Niedersächsischen Polizeiorchesters für das nächste Jahr bereits „den nächsten Hochkaräter“ an. Die Big Band des Gymnasiums habe zugesagt, den Auftakt des Adventszaubers in 2017 musikalisch zu gestalten. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg