Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Fast nur Harmonie beim Fasleabend in Rehren
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Fast nur Harmonie beim Fasleabend in Rehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 15.03.2019
Die Männerchorgemeinschaft Schumburg bereichert den Rehrener Fasleabend mit mehreren Liedern. Quelle: gus
REHREN

Bereits am kommenden Samstag werden im Garten der Sinne die Bänke wieder aufgestellt. Am Samstag, 30. März, geht die Aktion Rehren räumt auf über die Bühne. Am Tag der Europawahl, 26. Mai, soll es auf dem Sportgelände – also beim Wahllokal – einen Flohmarkt geben. Ferner ist eine Rehrener Ausgabe der Aktionsreihe Offene Pforte geplant, bei der Privatleute ihre Gärten präsentieren. Ingrid Möller, Vorsitzende des Dorfgemeinschaftsvereins, kündigte außerdem eine Neuauflage der Kräuterwanderung mit Heilpraktikerin Ute Martin für den 3. Mai an.

Für das Osterfeuer müssen sich die Rehrener ab 2020 einen neuen Platz suchen, wie Ortsbrandmeister Oliver Schwab erklärte. Nach dem Bau des Dorfgemeinschaftshauses sei auf dem Sportgelände zu wenig Platz dafür. Zwar gebe es Alternativen wie ein Schwedenfeuer. Dennoch wäre es zu begrüßen, wenn das herkömmliche Osterfeuer an einem neuen Ort organisiert werden könnte. Am Mittun der Feuerwehr werde es nicht scheitern.

Die Landfrauen Rehren-Idensen wollen sich nach Fertigstellung des Gemeinschaftshauses verstärkt auch dort zu Veranstaltungen treffen, so Monika Bock. Derzeit habe der Verein seinen Hauptversammlungsort im Idenser Café. Über dringenden Bedarf an neuen aktiven Mitgliedern berichtete der örtliche Schützenverein. Beim Bürgerkönigsschießen entscheidet ab sofort der niedrigste Teiler eines Einzelschusses über den Titel.

Wilfried Wlotzka vom Männergesangverein berichtete, dass es bald in der Samtgemeinde Nenndorf einen neuen Projektchor geben dürfte. Gespräche dazu seien im Kreise der einzelnen Sängergruppen bereits geführt worden. Er rechne mit der baldigen Bekanntgabe des Ergebnisses, wolle dem aber nicht vorgreifen. MTV-Vorsitzender Uwe Rohrßen ermutigte dazu, die Spiele der ersten Herrenmannschaft zu besuchen, da diese ausgesprochen sehenswert kicke. Ein Ziel sei es, den Unterstand für Zuschauer zu reparieren.

Bürgermeister Cord Lattwesen hatte gute Nachrichten dabei: Die Gemeinde baut nicht nur das Dorfgemeinschaftshaus sondern auch 250.000 Euro Schulden ab. Einziges Ärgernis: Die Parkplatznot beim Haster Bahnhofs.

Von Guido Scholl