Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Flasche leer in Hohnhorst
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Flasche leer in Hohnhorst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.08.2016
Die Mitarbeiter der Firma Tauber untersuchen die Schadstelle der Trinkwasserleitung. Quelle: gus
Anzeige
HOHNHORST

Gegen 5 Uhr in der Früh wurde dem Wasserverband Nordschaumburg ein Wasseraustritt an der Stelle gemeldet. 20 Minuten später war ein Mitarbeiter vor Ort und veranlasste das „Abschiebern“ der Schadstelle, sprich: Der Bereich wurde so abgeriegelt, dass kein Wasser mehr aus dem Leck drang. Dann wurde das Unternehmen Tauber hinzugerufen, um die Ursache zu erforschen und die Reparatur in die Wege zu leiten.

Dass die Anwohner ausgerechnet in den Morgenstunden auf dem Trockenen saßen, machte die Sache nicht besser. Zudem blieb keine Zeit, die Betroffenen auf den bevorstehenden Engpass hinzuweisen. Daher beschlossen die Mitarbeiter des Verbands, ein mit gefüllten Wassereimern beladenes Fahrzeug herumzuschicken, um die Anwohner mit Wasser für das Nötigste, beispielsweise Toilettenspülkästen, zu versorgen.

Durchgerostete Armatur als Ursache

Als Auslöser machten die Arbeiter eine durchgerostete Armatur aus, die zum Abstellen der Wasserzufuhr dient. Gegen 14 Uhr begann der Wasserverband damit, das Leitungssystem wieder in Betrieb zu nehmen. Betroffen von der etwa neunstündigen Wasserlosigkeit war das gesamte Wohngebiet Hinter den Höfen und ab 9 Uhr auch die gesamte Mathestraße.

Die Bewohner des Bereichs bekamen von einem Verbandssprecher ein Sonderlob. Alle Anrufer in der Angelegenheit seien äußerst verständnisvoll gewesen.gus

Anzeige