Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde feierte gemeinsam mit der Liebenzeller Mission

Hohnhorst / Erntedank Gemeinde feierte gemeinsam mit der Liebenzeller Mission

Die evangelische Martinsgemeinde in Hohnhorst hat den diesjährigen Erntegottesdienst gemeinsam mit der Liebenzeller Mission, einem der größten deutschen Missionswerke, gefeiert.

Voriger Artikel
SPD: Ampel statt Radweg
Nächster Artikel
Gestatten, Häuptling Nana Kofi II

Säen und Ernten stehen im Mittelpunkt des Hohnhorster Ernte-Dank-Festes. ri

Hohnhorst.   Alle Beiträge drehten sich um das Thema „Säen und ernten.“ An diesem fröhlich und lebendig gestalteten Vormittag wurde zusammen gesungen und gebetet. Zwischendurch spielte immer wieder der Posaunenchor. Und auch der Kirchenchor hatte einiges im Repertoire.

Viele Gemeindemitglieder hatten Obst, Gemüse und Getreide gespendet, mit dem die Landfrauen Rehren/Idensen am Vorabend den Altarraum geschmückt hatten. Die Predigt hielt Missionsdirektor Martin Auch. Vorher stellten sich vier Studenten der Mission vor, die es sich nicht nehmen ließen, den Kindergottesdienst zu gestalten.

In seiner Predigt begrüßte Auch die Hohnhorster als kundige Gartenbesitzer, ging in vielen Beispielen auf den Prozess des Säens und Erntens ein und bezog die Konfirmanden durch ein Quiz in seine Rede ein: „Was haben Äpfel, Birnen und Zucchini gemeinsam?“ „Richtig. Den Kern, mit dem jeder von ihnen die Anlage zum erneuten Säen schon in sich trägt.“

So schlug er den Bogen zur Missionsarbeit, die nach dem gleichen Prinzip funktioniere. Er erinnerte daran, in welchem Wohlstand die Menschen heute leben, ohne sich dessen oft bewusst zu sein. Nach dem Gottesdienst wurden die Spenden für die Arbeit der weltweit tätigen Mission verkauft und versteigert. Für die Besucher bot sich im Anschluss die Möglichkeit, sich im Gemeindehaus zu stärken und auszutauschen. Nach einem bunten Programm der Liebenzeller Mission klang der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen aus. ri

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg