Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Gemeinde hatte Glück bei Glätte

Bahnunterführung birgt Probleme Gemeinde hatte Glück bei Glätte

Glück hat die Gemeinde Hohnhorst nach Einschätzung von Bürgermeister Wolfgang Lehrke wegen der Zustände an der Bahnunterführung gehabt.

Voriger Artikel
Ohndorfer Spielplatz im Fokus
Nächster Artikel
MTV Rehren sucht Leiter für Jugendfußball

Symbolbild

Hohnhorst. Gemeindevertreter waren nach dessen Worten bei einer Besichtigung vor einigen Wochen auf eine Eisfläche hingewiesen worden. „Wir können von Glück sagen, dass da nichts passiert ist“, so Lehrke.

Hintergrund ist, dass offenbar noch ungeklärt ist, wie der Tunnel gesäubert und bei Schnee gestreut wird. Auch wenn sich der Winter dem Ende nähert, soll jetzt kurzfristig eine Lösung gefunden werden. Denn es geht ja auch um die Sauberkeit.

Werner Bövers (CDU) sagte, er wolle die Samtgemeinde ansprechen, ob deren Bauhof die Aufgabe nicht übernehmen kann. Lehrke ergänzte, dass die Gemeinde, sollte sich auf die Schnelle keine Dauerlösung finden, beim nächsten Schneefall kurzfristig ein Unternehmen beauftragt, das die Unterführung räumt beziehungsweise streut.

Nicht nur Glätte ist dort ein Problem. Dieser Zeitung liegen auch Beschwerden über Müll in dem Tunnel vor. Und tatsächlich: In dieser Woche war die Unterführung noch immer von Dutzenden Silvesterböllern übersät. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg