Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Gemeindewettbewerbe in Rehren

Schnelligkeit und Geschick sind Trumpf Gemeindewettbewerbe in Rehren

Beim Gemeindewettbewerb der Feuerwehren der Samtgemeinde Nenndorf in Rehren A.R. haben sich am Wochenende zahlreiche Teams der Aktiven-Gruppen und der Jugendwehren miteinander gemessen.

Voriger Artikel
Bis August wird noch gewerkelt
Nächster Artikel
Fünf Passanten, 20 Radfahrer

Die Aktiven-Gruppe der Ortsfeuerwehr Riehe transportiert die Leiter zum fingierten Dachgeschoss.

Quelle: ar

Rehren. Am Sonnabend trafen sich die Aktiven aus Haste, Ohndorf, Rehren A.R., Horsten und Riehe, wobei das Team aus Haste mit 397,63 Punkten seinen Titel erfolgreich verteidigt hat. Den zweiten Platz erreichte die Feuerwehr Riehe (367,57 Punkte). Dritter wurde die Mannschaft aus Ohndorf (342,98 Punkte).

Die Aufgabe lautete: Ein Feuer ist im Dachgeschoss ausgebrochen, und der Brand droht, sich auszubreiten. In zehn Minuten sollte diese Übung abgeschlossen sein. Und so startete jedes Team unter den aufmerksamen Blicken der Jury, rannte in schwerer Einsatzkleidung in der warmen Nachmittagssonne, um Schläuche zu verteilen, Aufgaben zu koordinieren und nach dem „Wasser marsch“-Befehl alle Utensilien wieder zu verstauen.

 Am Sonntag hatte die Jury zehn Jugendfeuerwehren im Staffellauf und einer fingierten Übung zu bewerten. Im Wechsel traten die Mannschaften auf dem Sportplatz an, rollten die großen Schläuche aus, kletterten über Hindernisse und krabbelten mit Schläuchen ausgestattet durch einen Kriechtunnel. Im Unterschied zu der aktiven Feuerwehr floss jedoch kein Wasser. Zum Schluss hatten die Zehn- bis 18-Jährigen vier Feuerwehrknoten zu binden.

 Den Staffellauf absolvierten die Teams auf der abgesperrten Straße vor dem Vereinsheim. Dabei waren ebenfalls Schnelligkeit und Geschick gefragt. Nacheinander hatten die Mitglieder Staffeln zu übergeben, Hindernisse zu überwinden und Teile der Ausrüstung im Eiltempo anzulegen.

 Den Sieg sicherte sich die Mannschaft aus Riehe mit 1412 Punkten, Zweiter wurde die Jugendfeuerwehr Waltringhausen (1397 Punkte), Dritter das Team aus Bad Nenndorf (1368 Punkte). ar

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg