Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Gemeinschaft stärken

MTV Ohndorf Gemeinschaft stärken

Um die Gemeinschaft zu stärken und das Vereinsleben zu fördern, hat der Vorstand des MTV Ohndorf bei seiner Hauptversammlung den Ausbau zahlreicher Aktivitäten vorgestellt. Zum Sportler des Jahres wurde aufgrund seiner Spielstärke und seines Engagements Tischtennisspieler Christopher von Bargen gewählt.

Voriger Artikel
Vorstand organisiert sich neu
Nächster Artikel
Nur oberflächliche Sanierung

Volker Bock (rechts) und Bodo Lattwesen (links) gratulieren Angelika Käsler (von rechts), Hans-Heinrich Reese, Egbert Kelbel und Heiner Rohrßen.

Quelle: ar

Ohndorf. Zudem hat die Hauptversammlung die Beiträge für die aktiven Handballspieler kräftig erhöht. Bodo Lattwesen berichtete als Vertreter der HSG Schaumburg Nord von Sponsorenausfällen. Um die Beiträge der Stammvereine zur HSG langfristig zu sichern, beschloss die Hauptversammlung die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge aktiver Handballer. Erwachsene zahlen nun 120 Euro pro Jahr, Kinder und Jugendliche 95 Euro. Bislang waren als Jahresbeiträge 50 beziehungsweise 25 Euro fällig.

Rückblickend stellte Vereinschef Volker Bock den 40. Sporttagen sowie dem 13. Ohndorfer Volkslauf ein gutes Zeugnis aus. Neuerungen wie ein Boule-Turnier, Zumba und Kiboa – einer Mischung aus Kickboxen und Aerobic - seien gut angenommen worden.

In diesem Jahr wird der Verein die Sporttage an den letzten beiden Juniwochenenden ausrichten. Den Abschluss wird der Volkslauf am Sonntag, 25. Juni, bilden. Außerdem hat der MTV den Zuschlag für die Ausrichtung eines Regionsjugendpokalturniers bekommen. Das Handballturnier soll am Sonntag, 21. Mai, auf dem Sportplatz stattfinden.

Außersportliche Aktivitäten wie ein Besuch beim „Feuerwerk der Turnkunst“ wurden sehr gut angenommen und werden zur Pflege des Vereinslebens weiter ausgebaut. Einen mehrtägigen Ausflug und ein Ball sind bereits angedacht. Ferner sind bei der Hauptversammlung Ehrungen vorgenommen worden. Hans-Heinrich Reese, Egbert Kelbel und Heiner Rohrßen erhielten genauso wie die in Abwesenheit ausgezeichnete Birgit Stemme die Goldene Vereinsnadel. Angelika Käsler freute sich über die Silberne Vereinsnadel. ar

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg