Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kiefern sind ein Dorn im Auge

Entscheidung im Umweltausschuss Kiefern sind ein Dorn im Auge

Zwei Kiefern am Spielplatz in Scheller sind einem Anwohner ein Dorn beziehungsweise eine Kiefernnadel im Auge. Er hegte den Wunsch, die Bäume fällen zu lassen – unter anderem mit der Begründung, dass die Bäume einen großen Schatten auf seine Terrasse würfen und Kiefern immerhin keinen so großen ökologischen Wert hätten.

Voriger Artikel
Gofresh-Gottesdienst mit Kunst
Nächster Artikel
Kleiner „Dschungel“ in Hohnhorst
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hohnhorst. Der Umweltausschuss erteilte dem Wunsch unter diesem Aspekt eine klare Absage. Es stimme zwar, dass vor einem Jahr zwei der Bäume vom Spielplatzgelände entfernt worden waren, erklärte Ausschussvorsitzender Werner Bövers (CDU), Grund dafür sei jedoch gewesen, dass die Bäume krank waren. „Nur wegen Schattenwurf zwei gesunde Bäume wegnehmen – so kann es nicht sein“, fand er. Jeder, der dort wohne, habe um die Bepflanzung gewusst. „Und nackte Spielplätze brauchen wir bestimmt nicht.“

 Dennoch soll sich der Jugendausschuss mit den Bäumen noch einmal befassen, um auszuschließen, dass es in Zusammenhang mit den Spielplätzen doch Handlungsbedarf gibt. Bei dessen nächster Sitzung stehen nämlich die Spielplätze der Gemeinde im Fokus.kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg