Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Kleiner „Dschungel“ in Hohnhorst
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Kleiner „Dschungel“ in Hohnhorst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 15.11.2014
Hinter einem Garten befindet sich das Regenrückhaltebecken – versteckt unter üppigem Baumbewuchs. Quelle: kle
Anzeige
Hohnhorst

Werner Bövers (CDU), Vorsitzender des Umweltausschusses, hatte das Thema deshalb noch einmal auf die Tagesordnung setzen lassen, um die Dringlichkeit des Problems zu betonen.

 „Ich denke, da müssen wir schnell tätig werden“, sagte er. Das wesentliche Problem sei, dass das Becken in diesem verwachsenen Zustand kein Wasser aufnehmen könnte, „und da läuft auch nichts ab, die Mulde ist dicht“. Hinzu komme, dass das Gestrüpp und die Bäume bereits auf das angrenzende Privatgrundstück übergreifen und den dortigen Baumbestand negativ beeinflussen. „Da muss stark zurückgeschnitten werden.“

 Zwei Angebote für einen solchen Rückschnitt wurden inzwischen eingeholt, beide um die 3000 Euro. Über die Auftragsvergabe entscheidet der Verwaltungsausschuss.kle

Hohnhorst Entscheidung im Umweltausschuss - Kiefern sind ein Dorn im Auge

Zwei Kiefern am Spielplatz in Scheller sind einem Anwohner ein Dorn beziehungsweise eine Kiefernnadel im Auge. Er hegte den Wunsch, die Bäume fällen zu lassen – unter anderem mit der Begründung, dass die Bäume einen großen Schatten auf seine Terrasse würfen und Kiefern immerhin keinen so großen ökologischen Wert hätten.

14.11.2014

Die evangelisch-lutherische Martins-Gemeinde Hohnhorst veranstaltet am Sonntag, 9. November, ihren kommenden Gofresh-Gottesdienst um 17 Uhr in der Martins-Kirche in Hohnhorst.

06.11.2014
Hohnhorst Hohnhorst / Transporter-Strecke - Landwirt: Wegausbau kaum sinnvoll

Zum Wirtschaftswegausbau entlang dem Haster Bach hat es im Gemeinderat Hohnhorst zwar kaum substanzielle Neuigkeiten gegeben. Dennoch wurde kontrovers diskutiert.

02.11.2014
Anzeige