Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Kallauch kommt mit „Willibald“
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Kallauch kommt mit „Willibald“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.05.2016
Daniel Kallauch kommt mit „Spaßvogel Willibald“ erneut nach Hohnhorst. Quelle: Pr
Anzeige
Hohnhorst

Im Dezember 2013 begeisterte Kallauch in Hohnhorst schon einmal mehr als 400 Zuschauer. Daher lud die Martins-Gemeinde in noch einmal zu einem Gastspiel ein. In der Kirche will der stets gut gelaunte Entertainer nun wieder für Furore sorgen.

 Kallauch blickt auf mehr als 1500 Bühnenauftritte zurück. Zudem ist er auch aus Fernsehproduktionen beim ZDF, bei SuperRTL und im Kinderkanal (Kika) bekannt. Ihm gelingt es, Kinder und Erwachsene gleichermaßen zu begeistern. Unterstützung holt er sich dabei allerdings von der Bauchrednerpuppe „Spaßvogel Willibald“ und vom Vollblutmusiker Wolfgang „Wolle“ Zerbin.

 Die Eintrittskarten kosten für Kinder ebenso wie für Erwachsene sechs Euro im Vorverkauf. Die Tickets können im Pfarrbüro und in der Tourist-Information Bad Nenndorf (Haus Kassel) gekauft werden. An der Tageskasse kostet der Eintritt dann aber acht Euro.

 Weitere Informationen gibt es im Pfarrbüro unter Telefon (05723) 81135 und im Internet auf www.martins-gemeinde.de. gus

Hohnhorst Feuerwehr bekommt neues Fahrzeug - Rehrenern gelingt ein Glücksgriff

Die Feuerwehr Rehren hat einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW). Das gebrauchte Fahrzeug war zuvor bei der Feuerwehr Seelze im Einsatz gewesen, mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren kaufte die Rehrener Feuerwehr es den Kameraden aus der Region Hannover ab.

26.05.2016
Hohnhorst Feuerwehr übt in Ohndorf - Zum Abschluss ein Schulbrand

Die Grundausbildung für Feuerwehrleute, der sogenannte Truppmann-Lehrgang, ist am Wochenende in Ohndorf zu Ende gegangen. 14 Ausbilder vermittelten den 21 Teilnehmern aus Nenndorf, Nienstädt, Rodenberg und Rinteln die Grundlagen für den Feuerwehrdienst.

20.05.2016
Hohnhorst Bundesverkehrswegeplan im Fokus - Streit im Bauausschuss Hohhnhorst

Für eine scharfe Diskussion hat der Bundesverkehrswegeplan im Bauausschuss der Gemeinde Hohnhorst gesorgt. Bürgermeister Wolfgang Lehrke (SPD) sah sich vehementer Kritik ausgesetzt, weil er das Thema aus Sicht anderer Politiker bislang nicht ernst genug genommen hat.

07.05.2016
Anzeige