Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ohndorfer Feuerwehr stellt Wunschfahrzeug vor

Einsatzauto geht in Rente Ohndorfer Feuerwehr stellt Wunschfahrzeug vor

Die Ohndorfer Feuerwehr hat bei einer Fachmesse ein geeignetes Fahrzeug als Ersatz für ihr 25 Jahre altes Einsatzauto gefunden. Bilder davon zeigten die Brandschützer jetzt bei der Hauptversammlung.

Voriger Artikel
Hohnhorst verschuldet sich weiter
Nächster Artikel
Ziel: Arbeit für Senioren ausweiten

Andreas Siebert (links) ist seit 25 Jahren aktiver Feuerwehrmann, Helmut Möller ist nun Ehrenmitglied in Ohndorf.

Quelle: pr.

Ohndorf. Ortsbrandmeister Heinz-Konrad Stemme äußerte sich jedoch vorsichtig hinsichtlich des Eintreffens des Wunschfahrzeugs. „Wir warten die Bedarfsplanung ab“, sagte Stemme auch mit Blick auf den Feuerwehrbedarfsplan. Dieser soll in 2016 fertiggestellt werden, was Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt bestätigte.

Zwölf Einsätze für die Feuerwehr

 Die Ohndorfer hatten zusätzlich zu den beiden Großbränden in Kreuzriehe und Ohndorf noch reichlich weitere Einsätze – zwölf waren es insgesamt. Die Bandbreite reichte vom Autounfall bis zur Brandsicherheitswache. Gruppenführer Marco Thiele sprach von einer deutlichen Steigerung gegenüber den Vorjahren.

 Hinzu kam für die Brandschützer, dass sie in 2015 die Umstellung auf Digitalfunk meistern mussten, wozu es Schulungen gab. Lehrgänge besuchten in 2015 Thiele selbst (Zugführer) und Julia Stemme (Atemschutzgeräteträger). Darüber hinaus übten die Ohndorfer mit ihren Kameraden aus Horsten und Riepen, die den Löschzug West bilden.

Ehrungen und Beförderungen

 Andreas Siebert wurde von Joachim Muth, Leiter des Brandschutzabschnitts Nord, für 25 Jahre im aktiven Dienst geehrt. Helmut Möller ist von nun an Ehrenmitglied der Ohndorfer Feuerwehr. Für sechs Jahre wiedergewählt wurde der stellvertretende Ortsbrandmeister Torsten Becker.

 Beförderungen gab es für Marie Bolting und Julia Stemme (Oberfeuerwehrfrau), André Wille (Oberfeuerwehrmann), Jan Stemme (Hauptfeuerwehrmann) und Petra Stemme (Oberlöschmeisterin). Der scheidende Jugendwart Marcel Möller bedankte sich bei allen, die ihn in den vergangenen Jahren unterstützt haben.

gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg