Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Radweg-Planung stockt

Verzögerung Radweg-Planung stockt

Die Planung des Radwegs zur Schwarzen Mühle stockt weiter. Ungeklärt ist aber offenbar, wo es hakt. Zumindest wurden sich die Mitglieder des Hohnhorster Bauausschusses darüber nicht einig.

Voriger Artikel
Licht aus an der Messanlage
Nächster Artikel
Hohnhorster halten Pläne für fraglich

Hohnhorst (gus). Der zuständige Planer hat aus seiner Sicht eine umsetzungsfähige Planung vorgelegt, das „Angebot“ der Gemeinde, von ihm ein Honorar wieder einzukassieren, habe dieser ausgeschlagen, wie Bürgermeister Wolfgang Lehrke (SPD) berichtete. Der Ingenieur habe sich „beinahe totgelacht“, als er von dem Ansinnen gehört habe.

 Doch die Deutsche Bahn hat gegenüber der Gemeinde erklärt, dass ihr die Planungsdetails nicht ausreichen. Im zuständigen Fachausschuss konnten sich die Politiker auch nach halbstündiger Diskussion keinen Reim darauf machen. Heinz-Konrad Rohrßen (CDU) wollte wissen, welcher Mitarbeiter die Planunterlagen bei der Bahn auf den Tisch bekommen hat. „Was will die Bahn jetzt noch von uns?“, fragte Rohrßen. Eine Antwort hatte niemand parat.

 Otto Tatge (CDU) hatte einen vielversprechenden Ansatz: Es gebe zwei Planungen – einen für die Wegeführung, einen separaten für die Entwässerung. Daher einigte sich der Bauausschuss darauf, die Einzelheiten bei der Bahn und beim Planer abzufragen. Dies hatte Sven Hasenstab (SPD) vorgeschlagen.

 Sollte es noch offene Forderungen an den Planer geben, solle die Gemeinde Nacherfüllungsforderungen formulieren. Ein entsprechender CDU-Antrag wurde um diesen Zusatz erweitert.

 Der Radweg zur Schwarzen Mühle ist seit Jahren ein Streitfall im Hohnhorster Rat. Die Bahn hatte der Gemeinde zugesagt, sie dürfe ihn bauen. Doch die Kosten scheinen manchen Politikern ein immenses Wagnis zu sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg