Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Szenen eines Lebens

Mukiibi Ibrahim stellt Bilder im Hohnhorster Hofcafé aus Szenen eines Lebens

Das Kulturforum Bad Nenndorf und das Hofcafé Bruns organisieren gemeinsam eine Kunstausstellung mit dem Titel „Europäische Lichter – Afrikanisches Herz“.

Voriger Artikel
Schützenhaus und Spielplätze
Nächster Artikel
Dachschaden

Das Paar auf dem Bild schlendert gemütlich durch einen Park – Mukiibi Ibrahim malt Bilder, die Szenen seines Lebens wiedergeben.

Quelle: pr

HOHNHORST. In dem Hohnhorster Café sind ab September Werke des ugandischen Künstlers Mukiibi Ibrahim zu sehen.

Zur Vernissage lädt das Kulturforum für Freitag, 9. September, alle Interessierten ein. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr. „Wir meinen, dass Thema und Bilder der Ausstellung auch besonders geflüchtete Menschen ansprechen könnten“, schreibt Inge Schönfelder vom Vorstand des Kulturforums in einer Ankündigung.

Künstler Mukiibi Ibrahim kam selbst als Migrant nach Deutschland, arbeitete hier zunächst als Tänzer und Künstler. Seit vier Jahren ist der 31-Jährige mit einer Deutschen verheiratet. Derzeit befindet er sich in der Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker. Seine Bilder sollen bis zum 30. November in Hohnhorst ausgestellt werden.

„Ich zeige in meinen Bildern Eindrücke aus meinem Leben und von der Ankunft in meiner neuen Heimat Deutschland“, sagt Mukiibi Ibrahim selbst über seine Werke. Dabei stehen die Menschen, Farben und Lichter im Fokus seiner Aufmerksamkeit.

Die Bilder seien Ausdruck der extremen Gegensätze von Lebensfreude und tragischen Ereignissen, die Mukiibi Ibrahims Lebensweg seit seiner Kindheit pflastern. „Um mich auszudrücken, verwende ich meist eine eigene Art der Collage in Verbindung mit einer Acryl-Spachteltechnik“, beschreibt der Künstler den Entstehungsprozess. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr