Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Willkommen, im „Garten der Sinne“
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Willkommen, im „Garten der Sinne“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 28.09.2014
Besuchern die Natur nahe bringen – dies ist ein Zweck des „Gartens der Sinne“. Quelle: gus
Anzeige

Von Guido Scholl

Rehren. Um 11 Uhr beginnt eine Feier, zu der alle Rehrener und sonstigen Interessierten eingeladen sind. Im „Garten der Sinne“ sollen die Besucher Informationen über die Besonderheiten von Flora und Fauna erhalten und die Natur auch mit allen Sinnen erleben können.

Herzstück der Anlage ist ein Sandstein-Objekt, das der Bildhauer Peter Lechelt geschaffen hat. Der sogenannte „Summstein“ – mittlerweile auch als „Sinnstein“ bezeichnet – bietet speziell Kindern aber auch junggebliebenen Erwachsenen Möglichkeiten zu akustischen Spielereien. „Finden Sie den eigenen Ton“, lautet das Motto.

Außerdem gibt es ein Beet mit unterschiedlichen Pflanzen, einen Balancierstamm, Informationstafeln und weiteres Anschauungsmaterial – alles über einen Rindenmulch-Pfad erreichbar. Hinzu kommen Sitzgelegenheiten. Für Radfahrer ist eigens ein „Fahrrad-Parkplatz“ eingerichtet worden. Das Projekt wurde von der Gemeinde Hohnhorst im Zuge der Dorferneuerung finanziert. Hinzu kam ein Zuschuss der Umweltlotterie „Bingo“. Außerdem leisteten Mitglieder der Dorfgemeinschaft Rehren viel Handarbeit.

Die Männer-Chorgemeinschaft Schaumburg trägt zum guten Ton der Feier bei. Das „Schaumburger Grillmobil“ bietet Haxen und Spießbraten an. Im Anschluss beginnt der 4. Rehrener Gartentag mit Pflanzentauschbörse, Mitmachaktionen und einem Vortrag zum Thema Streuobstwiese.

Kaffee und Kuchen stehen bereit. Es handelt sich um eine Gemeinschaftsaktion aller Rehrener Vereine. Das Ende ist für 17 Uhr vorgesehen.  gus

Anzeige