Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nenndorf Den Nagel auf den Kopf getroffen
Schaumburg Nenndorf Nenndorf Den Nagel auf den Kopf getroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 28.08.2017
Auf den Erntewagen herrscht gute Stimmung. Quelle: AR
REHREN A/R.

Den Nagel auf den Kopf trafen sie damit allemal, wenn es um die Erntefeierlichkeiten des Dorfes geht. Dirk Bruns, Vizevorsitzender des MTV-Rehren zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ablauf des Fests. „Alles wurde supergut besucht“, lautete sein Fazit. Auch beim Erstellen der Erntekrone hatte das Organisationsteam vom MTV Rehren auf sich 80 Helfer zählen können. Großer Höhepunkt war für die Kinder das Bungee-Trampolinspringen, das mit Hilfe des MTV-Fördervereins angeboten werden konnte.

Nur noch Mais und Rüben fehlen

Bürgermeister Cord Lattwesen dankte den Organisatoren für ihr Engagement, mit dem sie Großes auf die Beine gestellt hätten. Auch verwies er darauf, dass die Ernte abgeschlossen ist, und nur noch Mais und Rüben im Herbst fehlten. In anderen Gegenden sei man noch nicht so weit. Pastor Jürgen Wiegel erinnerte in seiner Rede daran, wie wichtig es sei, den Rhythmus von Saat und Ernte als Geschenk Gottes anzusehen. Nach dem Lied „Nun danket alle Gott“ wurde fröhlich angestoßen.

Dann setzte sich der Zug in Bewegung, um Bürgerschützenkönigin Ingrid Nanko von zu Hause abzuholen. Erster Ritter beim Bürgerkönigsschießen wurde Andreas Berghaus, auf den Rang des Zweiter Ritters schoss sich Stephan Jimenez. Marie Hartmann darf sich nun Jugendkönigin nennen. Ben Hartmann wurde Erster Prinz, Diego Jimenez bekleidet das Amt des Zweiten Prinzen. Eine Bildergalerie finden Sie auf www.sn-online.de