Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Fürs bessere Miteinander

Präventionsrat Fürs bessere Miteinander

Im Präventionsrat Nenndorf/Rodenberg ist die Idee geäußert worden, Schulungen zum Umgang mit Menschen aus fremden Kulturen zu initiieren. Der Kontakt und das Verständnis von Migranten lasse sich so erleichtern. Moran Dzang, Leiter des Jugendzentrums (Juz), hat bereits eine solche Schulung geleitet.

Voriger Artikel
Zwischen Komik und Poesie
Nächster Artikel
Von Gospel bis Glockenklang
Quelle: pr.

Nenndorf/Rodenberg. Das Thema sei zunehmend wichtig, so Dzang, der selbst eine mehrtägige Ausbildung in diesem Bereich absolviert hat. Der Sozialarbeiter gab ein anschauliches Beispiel für potenzielle Probleme. Beim Fahrradtraining für Flüchtlinge sei eine muslimische Frau ins Schlenkern geraten. Ein Mann wollte ihr zur Hilfe eilen, doch da sei die Frau erst recht hektisch geworden und gestürzt. Sie habe offenbar Panik bekommen, dass ein fremder Mann sie berühren wollte – denn das sei in ihrem Kulturkreis absolut unüblich.

Wo ähnliche und andere Fettnäpfchen lauern, was Begriffe wie Burka bedeuten, wie sich Vollverschleierung auf Frauen auswirkt und welche Kulturschocks Migranten bei der Ankunft in Deutschland erleben, könne bei einem entsprechenden Seminar ebenfalls vermittelt werden.

Solche Angebote habe es bereits seit Jahren für Dienstreisende gegeben. Unternehmen hätten dafür teils viel Geld ausgegeben, damit ihre Mitarbeiter im Ausland angemessen auftreten. Im sozialen Sektor sind Seminare dieser Art erst seit der Zunahme der Flüchtlingszahlen verstärkt aufgetaucht, so Dzang.

Der Nenndorfer Juz-Leiter hatte eine Gruppe von Jugendleitern in die Materie eingeführt. Ob er selbst oder jemand anderes nun zusätzliche Schulungen leiten soll, blieb in der Sitzung des Präventionsrates vorerst offen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg