Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nenndorf HSG sucht Lösungen
Schaumburg Nenndorf Nenndorf HSG sucht Lösungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.10.2016
Anzeige
Bad Nenndorf

Die Hamelner kommen als Gegner zur Unzeit für die HSG. Mit 2:8-Punkten wurde der Saisonstart völlig verpatzt, die Mannschaft zeigte sich am vergangenen Wochenende beim 26:29 gegen die TSV Burgdorf III verunsichert. Und nun der VfL, ein Gegner, gegen den die HSG in ihren bisherigen drei Oberliga-Spielzeiten noch nie gewonnen hat. „Die stellen mit Abstand die beste Abwehr“, meint HSG-Coach Sebastian Reichardt, der auf Andreas Lüer, Nicolai Hengst und Niko Blanke verzichten muss. Die Ausfälle muss die HSG kompensieren, zu allem Pech scheint sich Hameln durch das 32:20 über den Lehrter SV aus einer kleinen Krise herausgeschossen zu haben. „Wir müssen schauen, wie wir das gelöst kriegen“, sagt Reichardt. Dazu sei es unbedingt nötig, über 60 Minuten Leistung abzurufen.

„Die HSG deckt sehr offensiv. Dadurch wird es ein ganz anderes Spiel als gegen Lehrte. Aber wir sind darauf vorbereitet“, sagt Hamelns Trainer Henning Sohl, der davor warnt, den überraschend deutlichen Heimsieg seiner Mannschaft gegen Lehrte überzubewerten: „Wir müssen auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Das Ziel ist aber klar: Wir wollen zwei Punkte.“ hga, aro

Nenndorf Schützenverein Helsinghausen - Pohle auf der Poleposition

Endlich Schützenkönig: Im Spaß hatte Michael Pohle vor dem Schießen in Helsinghausen bereits vorhergesagt, dass er den Sieg davontragen würde.

29.08.2016
Nenndorf Kulturforum stellt neues Programm vor - Theater als Baumschmuck

Zur Eröffnung der neuen Spielsaison hat das Kulturforum Bad Nenndorf mehr als 100 Gäste im Garten des Junkerhofs begrüßt. Der Vorstand hatte erstmalig zu einer Matinée eingeladen, um sein aktuelles Programm vorzustellen.

26.08.2016
Nenndorf Meinser Teiche können Trinkwasserfördergebiet werden - Noch keine Quelle

Die Meinser Teiche könnte in einigen Jahren Fördergebiet für Trinkwasser werden. Momentan ist das für den Wasserverband Nordschaumburg aber noch Zukunftsmusik.

26.08.2016
Anzeige