Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf Antiquitäten- und Schmuckkäufer unterwegs
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf Antiquitäten- und Schmuckkäufer unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.01.2017
Symbolbild Quelle: Archiv
Anzeige
Bad Nenndorf/Rodenberg

Die Beamten ließen die Ankäufer nach einer Überprüfung der Personen ihres Weges ziehen. Es wird seitens der Behörde bei solchen oder ähnlichen Anrufen um Vorsicht gebeten.

Die Polizei empfiehlt, keine Fremden in die eigene Wohnung zu lassen. Unbekannte Ankäufer sollen zu einem späteren Zeitpunkt wieder bestellt werden, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Die Besucher sollen vor dem Öffnen der Tür durch den Türspion oder durch ein Fenster genau betrachtet und die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel geöffnet werden. "Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, sprechen Sie sie laut an oder rufen Sie um Hilfe", so ein Polizeisprecher. Nur bestellte Handwerker sollen in die Wohnung gelassen werden.

Wachsame Nachbarn gefragt

"Unterschreiben Sie nichts unter Zeitdruck und lassen Sie sich weder beeindrucken noch verwirren. Lesen Sie sich Vertragsbedingungen gründlich durch und lassen sich diese bei Bedarf erklären", empfiehlt die Polizei weiterhin. Auch Vereinbarungen mit Nachbarn, die tagsüber zu Hause sind, sich gegenseitig an der Haustür Beistand zu leisten, seien hilfreich. Um Betrug mit Falschgeld vorzubeugen, solle Bargeld nie an der Haustür gewechselt werden.

Bei Zweifeln steht die örtliche Polizeidienststelle Bad Nenndorf unter Telefon (0 57 23) 9 46 10 zur Verfügung. Dort finden sich auch weitere Informationen und hilfreiche Broschüren zum Thema.

Anzeige