Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Bad Nenndorf und Haste im Konzept

Samtgemeinde Nenndorf / Konzept Bad Nenndorf und Haste im Konzept

In der Kindertagesstätte (Kita) der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW) ist am Mittwoch ein Konzept zur integrativen Kinderbetreuung offiziell überreicht worden. Dieses dokumentiert Angebot und Bedarf in der Samtgemeinde.

Voriger Artikel
Gemeinden zur Kasse bitten
Nächster Artikel
Lutz übernimmt Aufgaben von Junior

Stefanie Heyne (von links), Kurt Junior, Ursula Büthe, Franka Stefanski und Melanie Bode mit den fertigen Konzepten.

Quelle: gus

Samtgemeinde Nenndorf. Im April 2012 hatten die Vorbereitungen für das „Regionale Konzept“ begonnen, beteiligt waren mehrere Dutzend Mitwirkende vom Therapeuten bis zu den Krankenkassen. Landkreis-Mitarbeiterin Ursula Büthe betonte, dass ein solches Papier zur Betreuung von Kindern mit Förderbedarf notwendig ist. In der Samtgemeinde Nenndorf gibt es die beiden integrativen Kita-Standorte in Haste und am Bad Nenndorfer Sportgelände.

 Die stellvertretende Haster Kita-Leiterin Stefanie Heyne erklärte, dass derzeit eine Betreuung von Kindern mit Handicap bis 13 Uhr angeboten wird, drei Kinder mit Förderbedarf besuchen die Tagesstätte, der vierte Platz wird in Kürze wieder belegt. Heyne wünschte sich eine Ausweitung auf eine Ganztagsgruppe, denn nur dann sei heilpädagogische Therapie-Arbeit möglich. Und perspektivisch solle in Haste auch noch eine weitere I-Gruppe hinzukommen. Büthe bat Bad Nenndorfs Amtsleiter Bildung und Soziales, Kurt Junior, diese Wünsche mit ins Rathaus zu nehmen.

 In Haste existiert die I-Betreuung seit zehn Jahren. Jünger ist das Angebot in der 2012 in Betrieb gegangenen PLSW-Kita. Dort gibt es seit August eine integrative Krippengruppe für Kinder bis drei Jahre, diese besucht derzeit ein Kind, es folgt bald ein zweites. Vier weitere Kinder werden in einer I-Gruppe für Jungen und Mädchen zwischen zwei und sechs Jahren betreut. Beides sind Ganztagsgruppen.

 Eine Mutter lobte die Atmosphäre in der Gruppe, die ihre Tochter besucht, sie finde ein gutes soziales Umfeld vor. Bei der Feierstunde überreichte Büthe das „Regionale Konzept“ im Auftrag des Landkreises an Vertreter der Kita-Träger, Samtgemeinde Nenndorf und PLSW. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg