Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Echo nach Aufruf für Jugendbeirat

Bereits fünf Interessierte Echo nach Aufruf für Jugendbeirat

Der geplante Jugendbeirat der Samtgemeinde Nenndorf könnte schon bald ein Gesicht erhalten. Nach einem ersten Aufruf in den sozialen Netzwerken haben sich bereits fünf Interessierte bei der Verwaltung gemeldet, wie André Lutz vom Fachbereich Bürgerservice, Bildung und Sicherheit auf Anfrage dieser Zeitung berichtete.

Voriger Artikel
Einwohnerzahl weiter gestiegen
Nächster Artikel
Hummeln, Hasen, Honigbienen

Samtgemeinde Nenndorf. Die Wahl soll im neuen Schuljahr über die Bühne gehen.

Im Moment ist alles noch ganz unverbindlich. „Wir hatten einen Aufruf über Facebook und unsere Homepage: Wer hat Lust, mitzumachen?“ Daraufhin meldeten sich fünf Jugendliche aus Haste und Bad Nenndorf – drei Mädchen und zwei Jungen –, die schon einmal ihre Fühler ausstreckten und sich über das Gremium informieren wollten.

Zusammenkommen in lockerer Atmosphäre

Aus diesem Anlass möchte die Samtgemeinde nach den Osterferien ein unverbindliches Treffen organisieren, bei dem jeder Interessierte einen ersten Überblick über das Thema erhalten kann. Das Zusammenkommen soll einen unbürokratischen Charakter haben und in lockerer Atmosphäre, beispielsweise im Jugendzentrum, stattfinden. Dafür möchte die Verwaltung über einen erneuten Online-Aufruf noch weitere Jungen und Mädchen gewinnen.

Die Schulen möchte die Verwaltung erst ins Boot holen, wenn es wirklich konkret wird. Dann wird außerdem jeder Jugendliche, der als Wähler und Kandidat infrage kommt, gezielt angeschrieben und informiert. Das Datum für die Versammlung, in der der neue Beirat gewählt wird, steht noch nicht fest. Ein Ratsbeschluss wird dafür nicht mehr benötigt, die Verwaltung möchte den Termin sinnvollerweise ins neue Schuljahr nach den Ferien legen. Dem Plan nach werden spätestens vier Wochen vor dem Tag der Versammlung alle Wahlberechtigten schriftlich eingeladen. Bis zu einer Woche vor dem Termin kann sich jeder, der mitwählen oder sich selbst als Kandidat aufstellen lassen möchte, im Rathaus – per Post oder E-Mail – anmelden.

Aufgabe des Jugendbeirates soll es sein, sich für die Belange der jungen Menschen in der Samtgemeinde Nenndorf einzusetzen. Das Gremium wird für zwei Jahre gewählt und muss aus fünf bis sieben Mitgliedern bestehen. Kandidieren und wählen darf jeder mit Erst- oder Zweitwohnsitz in Nenndorf, der zwischen 14 und 24 Jahre alt ist. Zwar haben die Beiratsmitglieder keine Entscheidungsgewalt im Rat, können aber, anders als andere Bürger, selbst Anträge in den Ausschüssen einreichen. kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg