Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf „Euro-Schloss“ für Toilette angestrebt
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf „Euro-Schloss“ für Toilette angestrebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 16.11.2012
Anzeige
Samtgemeinde Nenndorf (kle)

Von den Ergebnissen dieses Besuchs hat Friedrich Kräft, Vorsitzender des Beirates, bei der vergangenen Sitzung am Dienstag berichtet.

 Sinnvollerweise sollte die Behindertentoilette bei der Wandelhalle Tag und Nacht geöffnet sein, resümierte Kräft. Um Missbrauch vorzubeugen, sei sie derzeit jedoch immer abgeschlossen. Der Beirat regte deshalb das Anbringen eines Schlosses an, das sich mit einem „Euro-Toilettenschlüssel“ öffnen lässt. Diese Schlösser sind EU-weit einheitlich und für Behindertentoiletten gedacht. Schlüssel werden entsprechend nur für Schwerbehinderte hergestellt. Zuständig für die Toilettenanlage ist jedoch die Stadt Bad Nenndorf. „Wir müssen also erst einen Antrag stellen.“ Danach muss das Anliegen noch durch die nötigen Gremien, „es könnte also ein bisschen dauern bis zur Umsetzung“.

 Ein anderes Thema, das den Beiratsmitgliedern auf dem Herzen lag, war das „Gästeticket“. „Das sollte man umbenennen“, riet Kräft, „weil es ja nicht nur für Gäste ist, sondern auch von Bürgern genutzt werden kann und soll.“ Für die „KurT“ sei jedes verkaufte Gästeticket ein Plus, das Problem sei nur: Aufgrund des Namens wüssten das die wenigsten.

 Ein Dorn im Auge war den Beiratsmitgliedern die Tatsache, dass es für den Kurpark keine Behälter mit kostenlosen Tüten für die Hinterlassenschaften von Hunden gibt – und zu wenige Abfallbehälter dafür. Diese Tüten würden allerdings immer schnell geklaut, habe die „KurT“ erklärt, in der Geschäftsstelle könne man sie sich aber kostenlos abholen.

Anzeige