Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf Ferienbetreuung ist gefragt
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf Ferienbetreuung ist gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 08.07.2015
Die Samtgemeinde Nenndorf hat ihr Ferienangebot erweitert und kann nun mehr Kinder betreuen. Quelle: Symbolfoto
Anzeige

Samtgemeinde Nenndorf. Zuvor war die Ferienbetreuung auf 15 Kinder angelegt und zudem nur für die Dauer von zwei Wochen. Nun werden es drei sein.

Die Erweiterung des bestehenden Sommer-Angebots, die im Oktober 2014 erstmals im Jugendausschuss angeregt wurde, findet damit klaren Zuspruch – wenngleich dieser vorerst auch nicht so groß ausgefallen ist, wie angenommen.

Vorbereitet war die Samtgemeinde jedenfalls auf bis zu 35 Teilnehmer – im Oktober war von mancher Stelle sogar noch von 60 Betreuungsplätzen die Rede –, entsprechende Haushaltsmittel stehen deshalb bereit. Sollten noch ein paar Anmeldungen nachgereicht werden, könnten diese in jedem Fall noch untergebracht werden, erklärte Ordnungsamtsleiter André Lutz bei einer gemeinsamen Sitzung des Jugend- und Schulausschusses.

Darüber hinaus könnte das überschüssige Budget – bei entsprechender Nachfrage – dafür eingesetzt werden, in den Herbstferien eine weitere Betreuungswoche einzurichten, so der Vorschlag der Verwaltung. Dem stand der Ausschuss positiv gegenüber. Auch der Entschluss, die Erweiterung für den Sommer so umzusetzen, fand erneut großen Zuspruch.
Die Federführung bei der Betreuung hat das Jugendzentrum in Bad Nenndorf unter der Leitung von Moran Dzang.

Für die drei Wochen in den Sommerferien stehen sechs Betreuer bereit, darunter drei Mitarbeiterinnen, die bereits in den vergangenen Jahren die Ferienaktion mitgestaltet haben. Während des Angebots sollen die Schulkinder von 7.30 bis 16.30 Uhr versorgt sein.  kle

Anzeige